Chihuahua Nino wurde als Schoßhund gekauft und landete als Missverständis im Marler Tierheim

Anzeige
Ein aufgeweckter Bursche: Nino ist kein Stofftier, sondern braucht Bewegung und Beschäftigung. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Chihuahuas sind keine stillhaltenden Schoßhunde - auch wenn sie fälschlicherweise von vielen Menschen ob dieser Charaktereigenschaft angeschafft werden. Dieses große Missverständnis passierte auch dem aufgeweckten Nino, dessen Schicksal damit besiegelt war: Sein trauriger Weg führte ihn wegen Überforderung ins Marler Tierheim.

Denn seine betagte Halterin musste schnell feststellen, dass der hübsche Chihuahua kein Stofftier ist, sondern ein kleiner, quirliger Hund. Und der braucht Bewegung und Beschäftigung.

Der hübsche Kobold ist am 19. Januar 2016 geboren und musste seinen zweiten Geburtstag im Tierheim feiern, wo der beige Wirbelwind seit Ende November 2017 sehnsüchtig auf ein neues Zuhause wartet. Der süße Zwerg hat allerdings noch eine Menge zu lernen, denn in seinem vorherigen Zuhause kannte er anscheinend keine Regeln. Entsprechend muss er vieles nachholen und erst erzogen werden.

Chihuahuas müssen wie ein Hund behandelt werden, nicht wie ein Spielzeug

 
Für die lebhafte Fellnase werden aktive Menschen gesucht, die sich mit der Rasse auskennen und in der Lage sind, diesen ruhelosen Hund mit liebevoller Konsequenz zu einem tollen Partner zu formen.

Ein Chihuahua schenkt jedoch nicht jedem seine Zuneigung, doch wenn Nino jemanden in sein kleines Herz geschlossen hat, zeigt er seine bedingungslose Zuneigung. Wichtig: Der temperamentvolle Bursche möchte wie ein Hund behandelt werden, nicht wie ein Spielzeug.

Mehr Infos zu dem bildhübschen Kerlchen gibt's unter Telefon 02365/21942.
1
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.