Erst putzen, dann planschen: Guido-Heiland-Bad braucht am 9. April jede helfende Hand

Anzeige
Symbolträchtig: Erst sauber machen, dann erst geht's in die erfrischenden Fluten.
Marl: Volkspark |

Das Bürgerprojekt Guido-Heiland-Bad ist ein eindrucksvoller Beweis, was Menschen durch freiwilliges Engagement bewegen können. Sie schenken seit über einem Vierteljahrhundert den Bürgern eine Schwimm- und Freizeit-Oase im Herzen von Alt-Marl. Doch dass diese Erfolgsgeschichte jeden Sommer überhaupt ein neues Kapitel schreibt, ist immer wieder ein Stück harte Arbeit.


Denn der Bürgerverein Volksbad Marl putzt und poliert, repariert und restauriert das Freibad in Eigenregie. "Und bis alles endlich für die Sommersaison fit ist, holen sich einige von uns schon ein paar dicke Schwielen weg", weiß Ludger Baumann, stellvertretender Vereins-Vorsitzender, um den Berg voll Arbeit. Denn bis zum ersten Sprung ins erfrischende Nass, gibt‘s jede Menge zu tun. Und dass, obwohl Mitglieder und Sympathiesanten des Volksbad-Vereins schon seit Jahresbeginn Hand anlegen. Denn das Bad schläft nie, die Badwächter auch nicht.

Jetzt stehen allerdings die finalen Meter vor dem Saisonstart an - und die haben‘s wie immer in sich. Klartext: Der Verein braucht Hilfe, hofft auf zahlreiche Unterstützung bei seiner großen Reinemache-Aktion. In drei Etappen soll das Freibad-Gelände für die Eröffnung am 1. Mai flott gemacht werden: Die erste steht bereits am Samstag, 9. April, an. Von 11 bis 15 Uhr kann sich jeder seinen Fähigkeiten entsprechend im Heiland-Bad einbringen. Und da nicht nur die Liebe, sondern auch die Arbeitsmoral durch den Magen geht, sorgen die Verantwortlichen für genügend Speis und Trank.

Ran an die Schüppen, rein ins Guido


Vorweg schon mal ein paar anstehende Arbeitshäppchen zur allgemeinen Vorfreude: So wird der Kneippweg angelegt, Schilder werden gereinigt und gegebenenfalls erneuer. An beiden Becken finden Fliesenreparaturen statt und die Beleuchtung muss überarbeitet werden. Aber auch die Bäume brauchen einen Baumschnitt, Müll einsammeln und Malerarbeiten sind ebenfalls geplant, Schlösser und Türen werden gewartet, der Volleyballplatz wird mit Sand aufgeschüttet und die Cafeteria bekommt eine weitere Steckdose.

Also, ran an die Schüppen und rein ins Guido! Denn bei diesem Projekt helfen die Marler sich selbst. Symbolträchtig:

Putz-Termine

Das erste Treffen im Guido-Heiland-Bad zum groß Reinemachen ist am Samstag, 9. April (11-15 Uhr).
Zwei weitere Putz- und Werkel-Aktionen sind an den Terminen 16. und 23. April geplant. Ebenfalls jeweils von 11 bis 15 Uhr.
Die Becken flutet das Freibad zur Saisoneröffnung am 1. Mai.
Adresse: Am Volkspark 1, 45768 Marl
Telefon: 02365/55855 Termine
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.