Extremschmuserin Minosch kann im Marler Tierheim keine Freunde finden

Anzeige
Ist in Menschen vernarrt - kann aber ihre Artgenossen nicht ausstehen: Die hübsche Minosch. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Bei ihren Artgenossen in der Stube genießt die hübsche Minosch nicht den besten Ruf, will sie sich doch partout nicht mit ihnen einlassen. Aber sobald Minosch die menschliche Stimme hört, ist die megaverschmuste Maus da und möchte so gerne, dass sich die Menschenwelt nur noch um sie dreht.

Minosch genießt die Zuwendung und Ansprache von Zweibeinern sehr. Die zutrauliche Samtpfote kam mit ihren drei Babys in das Tierheim Marl, weil Herrchen keine Zeit mehr für sie hatte. Ihr Nachwuchs steht jetzt auf eigenen Pfötchen und nun wird es für Minosch höchste Zeit, das Tierheim hinter sich zu lassen.

Die erst dreijährige, kastrierte Mieze wünscht sich ein Zuhause ohne Fellträger. Ein bisschen Frischluft in Form von Freigang oder ein gesicherter Balkon würden ihr sehr gut tun.

Wer die aufgeschlossene Minosch kennenlernen möchte, sollte sie im Tierheim besuchen. Mehr Infos zu Minosch gibt's unter 02365/21942.
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.