Hänsel und Paul: Zwei Flauschbälle suchen das Glück

Anzeige
Hänsel und Paul würden gerne ein eigenes Zuhause haben. Das Tierheim Marl/Haltern hat sie in seiner Obhut.
Marl: Tierheim Marl/Haltern | Herzlose Menschen lassen nicht nur Hunde und Katzen in Stich. Hier ist die Geschichte von Hänsel und seinem Kumpel Paul.

Der kleine weiß-beige Flauschball heißt Hänsel und stammt noch aus der ausgesetzten Kaninchengruppe vom August dieses Jahres. Da wurden hinter einem Garten auf der Mühlenstraße in Marl-Sinsen eine ganze Familie (Häsin und Böckchen als Elterntiere und zwei junge Böckchen - alle unkastriert und drei erst ein paar Tage alte Babys) ausgesetzt.
Alle sind mittlerweile vermittelt. Nur Hänsel, der zirka im Juni 2015 geboren wurde, ist noch in der Obhut des Tierheims Marl, denn es sah erst sehr schlecht aus für den kleinen Hoppler. Sein Vater hatte ihm viele Bisswunden zugefügt, die mussten erst einmal ausheilen. Jetzt ist er bereit für ein schönes Kaninchenleben.

Artgerechte Außenhaltung


Gerne würde er zusammen mit seinem Freund Paul (grau-weiß meliert, zirka 2013 geboren) ausziehen. Sie müssen zurzeit noch mit ausreichend Platz im Haus gehalten werden, könnten aber im Frühjahr, je nach Wetterlage, in eine artgerechte Außenhaltung. Die beiden Langohren werden nicht in Käfighaltung abgegeben.
Mehr Infos zu Hänsel und Paul unter: 02365/21942, Tierheim Marl.
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.