Kermes, Gemeindefest in der Fatih-Moschee Marl-Hamm

Anzeige

Zur dreitägigen Kermesveranstaltung hatte die Fatih-Moschee Marl eingeladen. Bereits am Eröffnungstag war es voll auf dem Vereinsgelände in Hamm. Die Bürgerliste WIR für Marl besuchte das Fest an zwei Tagen.

Neben verschiedenen Verkaufsständen erwarteten den Besuchern zahlreiche Stände mit türkischen und internationalen Leckereien, ein attraktives Kinderprogramm, eines große Tombola sowie moderne türkische Unterhaltungsmusik live von der Bühne.
In der Begrüßung bedankte sich die Bürgerliste WIR für Marl für die herzliche Einladung und wünschte dem Fest auch den Besuch vieler deutscher Nachbarn.
Die Fatih-Moschee, bietet auf zwei Etagen Platz für hunderte Gläubige. Dem islamischen Bilderverbot entsprechend sind Wände und Gebetsnische nur mit arabischer Schrift geschmückt. Das 21 Meter hohe Minarett der Moschee ist im klassisch türkischen Stil aus Travertin gefertigt, –Natursteinblöcke, die in der Türkei in Form behauen wurden.

Die Suche nach einem Grundstück für die Moschee fand in einer Zeit statt, die von Ausländerfeindlichkeit und der sogenannten Asyldebatte geprägt war. Zwei schon anvisierte Bauplätze mussten aufgrund des Widerstands der deutschen Nachbarn wieder aufgegeben werden. Neben der Autobahn 52, auf Höhe von Marl-Hamm, fand sich schließlich ein Platz, auf dem heute neben der Moschee auch Gebäude für Bibliothek, Korankurse und Schülernachhilfe zu finden sind.
Die Zeder auf dem Vorplatz soll die partnerschaftliche Zusammenarbeit der Religionen in Marl würdigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.