Marl: Kleingartenverein Brinkfortsheide weiter ungeschlagen

Anzeige
Die Vertreterinnen und Vertreter der Kleingartenanlagen präsentieren stolz ihre Auszeichnungen beim diesjährigen Marler Wettbewerb. (Foto: Stadt Marl/ J. Wolter)

Siegerehrung beim Kleingartenwettbewerb: Der Wanderpokal ging zum vierten Mal nach Marl-Hamm..

Jedes Jahr pflanzen, harken und jäten die Kleingärtner Marls um die Wette. Beim Wettbewerb um Marls schönste Kleingartenanlage ließ der Verein Brinkfortsheide seine Konkurrenten erneut weit hinter sich. Die erfolgreichen Kleingärtnerinnen und Kleingärtner sind jetzt im Rathaus ausgezeichnet worden.
An dem Wettbewerb um den begehrten Wanderpokal haben sich in diesem Jahr alle neun Marler Kleingartenanlagen beteiligt. Eine unabhängige Jury begutachtete in drei Bewertungsrunden unter anderem den gepflegten Eindruck der Gärten, ihre kleingärtnerische Nutzung sowie ihren Beitrag zum Umweltschutz.
Mit einem Vorsprung von 12,2 Punkten erhielt die Kleingartenanlage Brinkfortsheide den Wanderpokal. Zum vierten Mal in Folge gelang es dem Verein, die Jury mit seiner gepflegten, parkähnlichen Anlage zu überzeugen.
Der Verein Löntroper Heide hat im Vergleich zu den letzten Jahren stark aufgeholt und sich damit verdient den zweiten Platz ergattert. Die große Anzahl an Nisthilfen für Vögel und das neue Insektenhotel verschafften der Anlage Immergrün den dritten Platz auf dem Siegertreppchen.
Bei der Feierstunde im Rathaus übergaben Bürgermeister Werner Arndt, Bezirksverbandsvorsitzender Wolfgang Fuchs, stellvertretender Landrat Harald Nübel sowie Peter Schulz vom Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner e.V. die Auszeichnungen. Zusätzlich erhielten die drei Sieger Gartenmarkt-Gutscheine. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Akkordeon-Orchester Hohnerklänge.
(Quelle: Pressestelle Stadt Marl)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.