Missbraucht als Zuchthündin - die kleine Flora kennt kein normales Hundeleben

Anzeige
Die süße Schnute will einfach nur jedem gefallen: Flora, die eine lange Leidensgeschichte hinter sich hat. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Purer Zucker gefällig, der nicht auf die Hüften geht? Das ist die süße Flora, die trotz ihrer Leidensgeschichte ein Geschenk für jeden Hundeliebhaber wäre.

Die kleine Maus ist am 25. März im Tierheim Marl eingezogen und hatte es wahrscheinlich noch nie so gut wie dort: Sie wurde bisher als reine Zuchthündin missbraucht. Flora ist vermutlich ein Chihuahua-Jack-Russel-Mix und zirka 2011 geboren.

Die süße Maus will nur gefallen und nichts falsch machen


Die bildschöne Hündin möchte nur gefallen und nichts falsch machen. Unsicher und beschwichtigend läuft sie die ganze Zeit mit wedelnder Rute umher, hat dabei aber immer gute Laune und schaut ganz verschmitzt drein. Der Sonnenschein läuft wunderbar an der Leine und versteht sich blendend mit Artgenossen. Allerdings ist ein bisschen Jagdtrieb vorhanden.

Flora würde hervorragend in einen ruhigeren Haushalt passen. Außerdem muss die Hündin bei Umweltreizen noch eine ganze Portion Selbstsicherheit vermittelt bekommen - da hilft zum Beispiel der Besuch einer Hundeschule. Spaziergänge sollten langsam gesteigert werden, denn die hat Flora leider bislang kaum kennenlernen dürfen – quasi wie bei einem Welpen

Wer also gerade auf der Suche nach einem tollen Hund ist, sollte im Tierheim Marl vorbeischauen oder sich unter 02365/21942 weitere Informationen über die süße Schnute holen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.