Schicksal schlägt bei roter Katze unerbittlich zu: Jetzt hat die sanfte Lotte einfach nur Angst

Anzeige
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Lottes Haarkleid strahlt in einem wunderschönen Rot, aber Lotte selbst strahlt im Moment keineswegs: Die anschmiegsame Samtpfote erlebte fünf wundervolle Jahre, behütet, geliebt und in sorgloser Harmonie mit ihrem Frauchen. Doch dann schlug das Schicksal unerbittlich zu. Ihre zweibeinige Lebensgefährtin wurde schwer krank, die sanfte Katze verlor ihr Zuhause, der letzte Ausweg war das Marler Tierheim.

Das Unglück passierte im März, seitdem weiß das verschüchterte Mädchen nicht, was um sie herum geschieht. Deshalb ist Lotte tieftraurig, vollkommen verunsichert und hat einfach Angst.

Tierheim-Mitarbeiter suchen mit vereinten Kräften nach einer neuen Heimat für das hübsche Mädchen

Für die fünfjährige Mieze ist das Leben im Tierheim ein einziges Missverständnis, denn sie sehnt sich nach Geborgenheit und Ruhe. Und nach solch einem neuen Zuhause suchen die Tierheim-Mitarbeiter mit vereinten Kräften für das schöne Mädel, das so schnell wie möglich wieder kraulenden Händen vertrauen soll.

Möglicherweise wäre es besser, dass in ihrer zukünftigen Heimat keine Artgenossen leben, damit Lotte wieder neuen Mut schöpft und langsam Vertrauen aufbauen kann. Wenn sie allerdings Besuch von Zweibeinern bekommt, lässt sie sich schon auf ein kleines Spielchen ein und nimmt auch die angebotenen Leckereien dankbar an. Die Schönheit ist übrigens eine reine Wohnungsmieze.

Mehr Infos zu der roten Schnurrerin unter Telefon 02365/21942.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.