Schüchternes Fellknäuel Maxie ist im Tierheim fast unsichtbar

Anzeige
Ein Schatz auf vier Pfoten: Die junge Maxie hat nicht nur Gutes in ihrem Leben erfahren, deshalb ist das schnuckelige Mädchen vorsichtig - aber unglaublich süß. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Die Furcht ist größer als die Einsamkeit bei der schnuckeligen Maxie. Leider deutet das auf einiges an Leid in ihrem früheren Leben hin. Dabei zählt die kleine Schnüffelnase erst zwei Jahre.


Doch die Mitte Februar im Marler Tierheim gestrandete Rauhaardackel-Mix-Dame ist äußerst ängstlich, wenn Fremde ihren Weg kreuzen. Deshalb ist der Fellknäuel auch fast unsichtbar im Tierheim: Sobald Besucher an ihrem Zwinger vorbeikommen, versteckt sich das ansonsten liebesbedürftige Mädchen. Dabei ist sie ein richtiger Schatz und wenn sie merkt, dass die Zweibeiner es gut mit ihr meinen, ist sie aufgeschlossen, anhänglich und lernwillig.

Rauhaardackel-Mix-Mädchen hat liebevolles Zuhause verdient


Doch im Heim steht das Kuschel-Monster unter Stress, braucht nicht zuletzt deswegen dringend ein neues Zuhause mit geduldigen Menschen, die nicht hektisch sind und Zeit für sie haben. Die kastrierte Maxie passt auch gut zu einem souveränen Artgenossen. Voraussetzung ist allerdings, dass sich Interessenten etwas Zeit zum Kennenlernen nehmen. Es lohnt sich!

Weitere Infos zu der tollen Hündin unter: 02365/21942.
1
1
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.