Verängstigter Dennis hat noch nie Geborgenheit gespürt - hübsche Fellnase kennt nur Tierheime

Anzeige
Er hat Angst vor allem und jedem: Dennis braucht Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln. (Foto: ST)

Er ist noch jung, doch dafür hat Dennis schon viel erlebt. Leider selten Gutes. Denn die hübsche Fellnase kommt aus Bulgarien, kennt eigentlich nur Tierheime und hatte noch nie eine eigene Familie, die ihm Geborgenheit schenkte.

Nicht zuletzt deshalb hat Dennis Angst vor allem und jedem, wenngleich ihm die Tierheim-Mitarbeiter versuchen, Schritt für Schritt Vertrauen zu vermitteln.

Doch das ist nach all den Erlebnissen für den am 6. September 2014 geborenen Rüden nicht so einfach. Seitdem er allerdings am 25. Juli 2015 ins Marler Tierheim eingezogen ist, hat er schon einige Fortschritte gemacht. Dennis lässt sich anleinen, ein Geschirr umlegen und geht mittlerweile im angrenzenden Wald spazieren.

Gesucht wird ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die den schreckhaften Burschen erst einmal eine längere Zeit so oft wie möglich besuchen, um Vertrauen aufzubauen.

Mit ein wenig Geduld wird er der tollste Hund, den man sich vorstellen kann


Sie sollten Spaß an der Arbeit mit einem Hund haben und sich an den kleinen Fortschritten erfreuen können. Ein vorhandener „alltagssicherer“ Hundekumpel würde helfen. Die Mitarbeiter sind sich durchaus bewusst, dass das viel verlangt ist, aber absolut sicher, dass seine Menschen später sagen werden: es ist der tollste Hund, den sie sich vorstellen können.

Mehr Infos zu Dennis gibt‘s unter 02365/21942.
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.