Weggeworfene Katzenkinder - manche im zugeschnürten Müllsack gefunden

Anzeige
Zuckersüß und verspielt: Die Katzenkinder aus dem Tierheim brauchen ein Zuhause. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Die Mitarbeiter des Marler Tierheimes erleben so schockierende Geschichten, dass man sie kaum glauben kann. Wie der Fund von fünf Baby-Katzen, deren Mäulchen voller Erde waren. Sie sollten wohl bei lebendigem Leib vergraben werden. Ein Kleines hat es leider nicht geschafft und ist an der Erde erstickt.

Oder wie der Fall der vier 12 bis 14 Wochen junge Katzenkinder in einem zugeschnürten Müllsack, die in letzter Minute in einem Busch am Kanal gefunden wurden. Sie wurden vollkommen geschockt, erhitzt und dehydriert in der letzten Woche im Tierheim abgegeben.

40 Mini-Tiger hoffen sehnsüchtig auf ein Zuhause


Leider gibt es viele solche unfassbaren Schicksale - und aktuell über 40 Katzenkinder im Heim. Teilweise sind sie noch so jung, dass sie ihre Augen geschlossen haben. Für die Mitarbeiter bedeutet das bei Babys, die ohne ihre Mama kommen, eine 24-Stunden-Betreuung.

Viele Katzenkinder sind mittlerweile soweit und dürfen ausziehen. Sie warten jetzt sehnsüchtig auf ein Zuhause und können besucht werden. Sie werden aber ausschließlich zu zweit oder zu einer vorhandenen altersentsprechenden Katze vermittelt.

Mehr Infos zu den putzigen Samtpfoten unter 02365/21942.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.729
Carmen Harms aus Hagen | 21.07.2016 | 13:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.