Haus Hoppe

Anzeige
Frontansicht
Das Haus Hoppe bei Langschede/Ruhr wurde im Jahre 1709 erbaut und steht seit 1995 unter Denkmalschutz.Weitere Nebengebäude wie Scheune und Stall sowie ein aus dem 16.Jahrhundert aus Bruchstein erichteter dreigeschossiger Wehrturm mit Uhrentürmchen und Barockhaube finden sich auf dem fast 17.000 qm großem Gelände wieder.
Das Hauptgebäude besitzt eine Wohnfläche von 990 qm welche auf 30 Zimmer verteilt sind.
180 qm Nutzfläche bieten sich zum Beispiel für Gastronomie an.
Die exponierte Lage an der B233,mittig zwischen den Gemeinden Unna,Iserlohn,Fröndenberg und Menden müsste eigentlich Investoren locken.Dazu der unmittelbar liegende Autobahnanschluss durch welchen Dortmund in 30 Minuten zu erreichen wäre.
Leider steht das Gebäude seid drei Jahren leer.
Dem ehemalige Besitzer fehlten scheinbar die Mittel um das Gebäude zu sanieren. Der Verfall ist schon jetzt besorgniseregend.
Sollten sich keine Investoren finden lässt sich der Verfall dieses geschichtsträchtigen Gebäudes nicht mehr aufhalten.
Dabei würde eine Restaurierung die Region aufwerten und zur Landmarke werden,
was meint Ihr?
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
13.226
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 26.11.2015 | 19:14  
2.876
Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen | 26.11.2015 | 19:53  
55.219
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 26.11.2015 | 21:48  
122.831
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 26.11.2015 | 22:29  
2.876
Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen | 27.11.2015 | 16:04  
122.831
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 27.11.2015 | 22:18  
55.133
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 29.11.2015 | 08:35  
2.876
Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen | 29.11.2015 | 10:28  
55.133
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 29.11.2015 | 12:34  
55.133
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 04.12.2015 | 09:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.