Abenteuerausflug

Anzeige
Als ich mich auf dem Weg in Richtung Hönnetal begab hielt sich meine Begeisterung noch in Grenzen.Schließlich wusste ich nicht was auf mich zukommt und ob ich meine angepeilten Ziele in dem engen Zeitfenster auch wie erwartet antreffen würde.
Ja ich habe sie erreicht und meine Erwartungen wurden noch bei weitem übertroffen.
OK,die teilweise unbefestigten Wege erfordern festes Schuhwerk.Den Sonntagsanzug sollte man auch besser in der Garderobe lassen.Nachdem man am schmalen und feuchten Hönneufer entlang `"marschiert" ist kann man schließlich durch eine niedrige Tunnel-Unterführung auf die andere parallel laufende Seite des Bahnstrangs.
Von nun schaut man in ein Meer aus zerklüfteten Felsen,schroff abfallenenden Wänden,Bäumen und Pflanzen,welche im laufe der Jahre Riefen,kleine Höhlenund Risse im Gestein in Besitz genommen haben und nun dort seßhaft geworden sind.
Dazu gehören auch größere Laubbäume.
Inzwischenbin ich fast am Ziel,nein da ist mein Ziel.
Doch das ist ein neues Kapitel.
Bis bald.

Euer Thorsten!

3
3
2
2
3
2
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
8.596
Tanja Wehlauch aus Essen-Borbeck | 06.05.2015 | 07:17  
55.219
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 07.05.2015 | 14:22  
32.627
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 09.05.2015 | 11:00  
32.627
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 09.05.2015 | 11:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.