Lieber mal lachen - Szenen aus dem Leben - gesehen am Samstag, 11.11.2017

Anzeige
Gastgeber: Wortspiel Literatur e.V.
Arminiaklause, Kalköfenstr. 20,
58710 Menden
Macher der Mörderischen Sauerländer


Das Programm diesmal ohne Mord!

Der Regisseur Willi Wacker von WiWa-TV dreht eine neue Reality-Sendung im Sauerland. Das Publikum wird aktiv mit einbezogen.
Unglaubliche Szenen spielen sich bei Autofahrten ab (z. B. geht das Navi kaputt; und es muss mit Hilfe einer gewöhnlichen Landkarte zum Tanzpalast gefahren werden. Ob das klappt? Merkwürdige Gestalten weisen ihnen den Weg...
Es gibt Szenen an der Supermarktkasse, wie sie im wahren Leben sein könnten. Man(n) hat es es eilig. Nur mal eben schnell ein Sixpack Bier kaufen. Das Fußballspiel fängt gleich an. Das wurde natürlich nichts. Eine ältere Kundin wollte mit dem EC-Gerät zahlen...Stimmt denn die Nr.? Oder eine Kundin läuft noch schnell weg von der Kasse. Die vegane Wurst fehlt. Grins.
Dann ist da noch Ludmilla, die einen Job mit Zukunft sucht und ihren ersten Arbeitstag als Wahrsagerin hat. Ein schwieriges Geschäft...
Opa wird dreistellig, da darf der Pastor natürlich nicht fehlen – und die Verwandten wollen nur sein Geld…, eine fesche Bedienung bringt Opa in Schwung...und zwei Welten treffen sich: Urenkelin mit Shmartphone verwirrt ihn: Opa nimmt Reißaus....
Oder Frauen suchen Männer - beim Tanzkaffee mit Tischtelefon (Nr. 333), da erscheint schon ein wilder Stier, oder eine Männersuche im Internet ist ganz nett mit viel Sekt. Drei Männer stehen zur Auswahl und werden genau unter die Lupe genommen. Es wird geklickt und gescrollt. Am Ende wird die Entscheidung vertagt.

Aufgrund vieler Nachfragen gab es an diesem Samstag eine Zusatzvorstellung, die auch ausverkauft war. Es gab 83 Sitzplätze.

Es war eine tolle Aufführung - es wurde so viel gelacht und gesungen.



3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.