Mörderische Sauerländer - Schlag 7 - Acht Krimistücke - gezeigt in Menden-Oberrödinghausen

Anzeige

Samstag, 05.11.2016, 19.30 Uhr,
Arminia-Klause, Kalköfenstr. 20, Menden-Oberrödinghausen


Die Mörderischen Sauerländer sind eine Gruppe von Hobby-Autoren, die in unregelmäßigen Abständen ihre Krimigeschichten als Theaterstücke vorspielen. Die Vorstellungen finden im gesamten Märkischen Kreis statt.
Die Arminia-Klause wurde am Samstag Tatort für die "Mörderischen Sauerländer".
Frank Kallweit spielte die Hauptrolle des Abends. Er war "Reiner Zufall“, der in den kurzen Szenen von seinen Einsätzen als Kommissar berichtete.
Insgesamt wurden acht Stücke gezeigt, die zwischen 10 und 15 Minuten dauerten.
Hier will ich nur über ein Stück erzählen, aber nicht zu viel:
Der Tod lautert im Picknickkorb
Der Sommer neigte sich dem Ende zu. Ein letztes Kleeblatt-Treffen war angesagt, um zu kniffeln (Marion, Traudel, Elisabeth). Marions Mann Harry war schon wieder krankgeschrieben und ging ihr den ganzen Sommer schon auf die Nerven.
Und jetzt will er auch noch zum Kniffeln mitkommen. Als vierter Kniffler. Das geht gar nicht....da wird ein Plan ausgeheckt.

Es gibt ein Buch zu kaufen mit dem Namen "Mörderische Sauerländer - Schlag 7". Da steht alles drin.... insgesamt 10 Krimis.

Am Ende des Abends gab es für das sympathische Ensemble großen Beifall!
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.