Nachwuchsfilmer der Jungen Kunstschule präsentieren Spielfilm

Anzeige
Die Junge Kunstschule der VHS Menden-Hemer-Balve präsentierte am vergangenen Freitag die Premiere des Spielfilms "Alles fieser für Isa". Der knapp 20 minütige Film entstand im Rahmen des ersten Filmkurses an der Jungen Kunstschule der VHS. Seit September dieses Jahres arbeiteten sechs Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zusammen mit dem Dozententeam Corinna Häußler & Nils Bonk an diesem Werk. "Am Anfang wussten wir noch gar nicht, was es für ein Film werden sollte", erklärt Corinna Häußler "doch durch die Kreativität der Teilnehmer entstand schnell eine tolle Story, welche wir in ein Drehbuch verwandelt haben". Da das Filmteam so `klein` war, musste jeder Teilnehmer verschiedene Aufgaben übernehmen, damit das Projekt realisiert werden konnte. Angefangen beim Halten der Tonangel bishin zur Gestaltung der Requisiten.
Nach 5 Drehtagen mit über 16 Drehstunden war der Film im Kasten. Zusätzlich wurde sogar noch ein Titelsong geschrieben, der am Schluss des Films von zwei der Schauspielerinnen performed und besungen wurde. Kern des Films ist das Thema Mobbing, mit denen die Teilnehmer ein klares Statement setzen wollen. Der Film kann auf der Seite der Jungen Kunstschule (www.jungekunstschule.de) und auf dem YouTube-Kanal der VHS Menden-Hemer-Balve angeschaut werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.