Saxophon-Quartett in Fröndenberg

Anzeige
Das Dortmunder Saxophon Quartett MultiColore präsentiert ein bunt zusammengestelltes Programm. (Foto: privat)
Fröndenberg. Zum Saisonabschluss tritt am Sonntag, 19. Juni, um 18 Uhr das Dortmunder Saxophon Quartett MultiColore im Konzertsaal des Stiftsgebäudes, Kirchplatz 2, auf. Die vier Mitglieder der Saxophon-Familie werden durch den Bassisten Bodo Klingelhöfer und den Schlagzeuger Benny Mokross unterstützt.
Diese Zusammenstellung der Instrumente zum Sextett ist einmalig und wird das Publikum mit einem bewusst bunt zusammengestellten Programm begeistern. Wechselnde Besetzungen gehören ebenso dazu wie Solo- und Saxophon Quartettauftritte ohne Schlagzeug- und Bassbegleitung.


Schwerpunkt auf George Gershwin


Einige Arrangements haben die Musiker selbst verfasst, hier musizieren Meister ihres Fachs, die über ihr spieltechnisches Können hinaus mit Freude, viel Schwung und Perfektion die Zuhörer zum Swingen bringen. Die Mitglieder des Quartetts bzw. Sextetts spielen in klassischen Orchestern ebenso wie in Musical und Theaterproduktionen. Sie arbeiten zudem als Studiomusiker und wirken regelmäßig in Begleitbands namhafter Künstler mit.
Es erklingen Kompositionen von George Gershwin, Duke Ellington, Rainer Glen Buschmann, Paul Desmond, Frank Wunsch und Heiner Wiberny. Den Programmschwerpunkt bilden Kompositionen von George Gershwin u.a. mit Stücken aus „Porgy and Bess“.

Weitere Informationen zu den Konzerten, zum Förderkreis und zu den Vorverkaufsstellen unter www.stiftskonzerte.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.