St. Vincenz in neuem Glanz

Anzeige

Menden. Mendens Wahrzeichen, der St. Vincenz-Turm, erstrahlt in Kürze wieder in neuem Glanz. Die "Verhüllung" wurde bereits entfernt. Der Abbau des Gerüstes startet am heutigen Mittwoch. Die Arbeiten werden etwa neun Tage in Anspruch nehmen, kündigt der Mendener Architekt Nils Kemper an.

Weitere Einzelheiten schreibt er der Stadtspiegel-Redaktion:
"Der Turm wird dann in neuer, anfänglich hellerer, Schlämme zu sehen sein, die Gesimse und Öffnungen sind mit Bleiabdeckungen versehen und die Holzelemente aufgearbeitet.
Oberhalb der Balustrade werden die alten Sandsteinelemente steinsichtig bleiben. Der Turm bekommt dadurch eine ausgeprägtere Kontur. Der Farbton der Schlämme wurde vom Kirchenvorstand zusammen mit dem Gemeindeverband Hagen und dem Generalvikariat festgelegt und ausgesucht. Die Schlämme dient nun als Opferschicht und wird in größeren Intervallen (etwa 20 Jahre) zu überarbeiten sein, was aber gewollt beziehungsweise dem System geschuldet ist. Die Schlämme wird aber im Laufe der Zeit nachdunkeln.
Zum Ende der kommenden Woche soll das Gerüst dann abgebaut sein, pünktlich zu Menden à la carte und dem Pfarrfest."
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 09.08.2016 | 21:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.