TC Menden: Ballett auf Centercourt

Anzeige
Die Zuschauer waren von den Auftritten begeistert. (Foto: Verein)
Menden. Kultur statt Matchball, Ballett auf dem Centercourt: Der TC Menden machte es im Rahmen seines Sommerfestes möglich. Zu Gast war das NRW Juniorballett, das aus zwölf jungen Tänzerinnen und Tänzern besteht. Gegründet wurde es 2014 von Xin Peng Wang, Ballettdirektor am Theater Dortmund.
Neben der Einbindung des Juniorballett in die laufenden Produktionen des Ballett Dortmund, erarbeiten sich die jungen Künstler ein eigenes Repertoire erarbeiten und wollen die Tanzkunst auch in das Umland der Westfalen-Metropole in Gemeinden ohne eigenes Theater tragen.
Angestrebt ist auch die kreative Zusammenarbeit mit Ausbildungsstätten, aktive Kulturarbeit an sozialen Brennpunkten und die Erschließung neuer Spielstätten und Tanzorte.

NRW Juniorballett zu Gast


Und so landete das Weltklasse-Tanzensemble beim TC Menden und führte erstmals auf einem Tennisplatz Tanztheater vor. 60 Zuschauer waren von dem Auftritt begeistert.
So tanzte Giacomo Altovino nach der Musik von Joe Cocker „With a little help of my friends“, eine Choreographie von Xing Peng Wang. Und Denise Chiaroni, Andrei Morariu und Francesco Nigro interpretierten das Beziehungsdrama „The Sofa“: Zur rauchigen Stimme von Tom Waits durften die Tänzer sich buchstäblich austoben und das Publikum auch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.