B 515 wird weiter ausgebaut

Anzeige

Noch in diesem Jahr soll die Bundesstraße 515 auf einer Länge von etwa anderthalb Kilometern in Höhe des Wasserwerks kurz vor der Ruhrbrücke Langschede ausgebaut werden. Dabei stehen Wasserschutzmaßnahmen im Mittelpunkt.

Straßen.NRW informiert die Presse über das Projekt:
Die B 515 führt zwischen Menden und Fröndenberg durch empfindliche Wasserschutzgebiete und tangiert sogar das Wassergewinnungsgelände der Wasserwerke Westfalen GmbH.
In den zurückliegenden Jahren ist die B 515 deshalb konsequent im Sinne des Trinkwasserschutzes ausgebaut worden. Der jetzt anstehende Ausbau schließt die Lücke zwischen den bereits ausgebauten Abschnitten in Menden-Halingen und dem westlich anschließenden Abschnitt, der im Zusammenhang mit der Ruhrbrücke in Langschede umgestaltet worden ist.
Wasserschützende Baumaßnahmen an Straßen haben den Zweck, das auf der Fahrbahn anfallende Regenwasser und auch zum Beispiel bei Verkehrsunfällen austretende wassergefährdende Stoffe in geschlossenen Rohrleitungen zu sammeln und einem Leichtflüssigkeitsabscheider zuzuführen. Dort werden die gefährlichen Stoffe zurückgehalten und können bei Bedarf abgepumpt werden.
Ein solcher Leichtflüssigkeitsabscheider wurde bereits vor Jahren in unterirdischer bauweise in der Nähe der Ruhrbrücke Langschede errichtet, wo er das Regenwasser der bereits ausgebauten Streckenabschnitte sammelt. Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Kreuzung der Dorfstraße in Halingen wurde bereits eine Transportleitung nach Langschede gebaut.
Zum Schutz der Fußgänger und Radfahrer wird zudem auf der südlichen Seite der B 515 ein Geh/Radweg angelegt. Gleichzeitig soll dieser als Anbindung der Wohnhäuser im Bereich der B 515 dienen. Dafür wird der Geh/Radweg im Bereich der Bebauung auf 3,0 Meter verbreitert und als Anliegerweg jeweils in den Einmündungsbereichen des Grünen Weges an die B 515 angeschlossen. Hierdurch werden die heute zu den Wohnhäusern führenden Zufahrten beseitigt und an verkehrssicherer Stelle zusammengefasst.
An den beiden Einmündungen des Grünen Weges werden jeweils Linksabbiegespuren angelegt, auf denen sich im Gegensatz zum heutigen Zeitpunkt die nach links abbiegenden Fahrzeuge sicher aus dem fließenden Verkehr ausfädeln können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.