°Drei Veranstaltungen im Rahmen des Lila Salons

Anzeige
Menden. Am Mittwoch, 16. März, wird die Psychologische Psychotherapeutin Bettina Alberti zum Thema „Die Kinder der Kriegskinder“ referieren. Sie setzt sich mit den Traumata des Krieges und den Folgen in der Generation der 40 bis 55jährigen auseinander. Weiter geht es am Mittwoch, den 20. April. Das Thema der Veranstaltung lautet „Frauenfreundschaften“. Die Referentin, Regina Voß – integraler Coach aus Menden, zeigt den Besuchern an diesem Abend, warum
Frauenfreundschaften so wichtig für unser persönliches Leben und unsere Entwicklung sind. Die letzte Veranstaltung dieser Reihe am Mittwoch, 01. Juni, hat den Titel „Erich Kästner – Zart – Zornig - Zickig“. Die Schauspielerin, Autorin und Produzentin Anna Barbara Hagin aus Bochum und die Flötistin und Rhythmikerin Irmgard Himstedt aus Köln stellen an diesem Abend ein „szenisch-musikalisches
Kunst-Stück für eine Schauspielerin, eine Musikerin und ein Kleid“ vor. Erich Kästner hat die Frauen der zwanziger Jahre beobachtet und ihnen in Gedicht und Prosa eine ganz eigene Stimme verliehen, die heute noch so anrührend und komisch ist wie ehedem. Alle drei Veranstaltungen finden im Bodelschwinghhaus, Bodelschwinghstr. 4 - 6, um 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Hausfrauenbund Menden, der Evangelischen Kirchengemeinde, der Dorte-Hilleke-Bücherei Menden und der Städtischen Musikschule Menden statt. Alle drei Veranstaltungen sind kostenpflichtig. Die Flyer zu den Frühjahrsveranstaltungen im Lila Salon sind ab sofort im Bürgerbüro des Rathauses der Stadt Menden erhältlich. Außerdem sind die Vorträge im Veranstaltungskalender auf der Seite der Stadt Menden www.menden.de ersichtlich. Auf diese Veranstaltungen haben die Initiatorinnen des Lila Salons, Pfarrerin Ruth Hansen und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Menden, Heike Berkes, hingewiesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.