Fünf-Länder-Tour auf zwei Rädern

Anzeige

Sieben Harley-Freunde aus Menden und Umgebung unternahmen kürzlich ihre Jahrestour, die sie dieses Jahr gleich durch fünf Länder führte.

Zunächst ging es von Menden über Münster, Celle und Lüneburg nach Travemünde und von dort mit der Fähre nach Helsinki in Finnland. Weiter reisten sie mit der Fähre nach Tallin in Estland.
Dort erwartete die Biker nicht nur das Event „Harley Davidson Super Rally“ mit Teilnehmern aus ganz Europa, sondern auch die reizvolle Altstadt mit Domkirche, der alten Stadtmauer und den Bastionsgängen.
Entlang des Rigaischen Meerbusens führte die Tour über die nostalgischen Orte Haapsalu, auch das Venedig Estlands genannt, und Parnä. Kilometerweit ging es vorbei an feinen Sandstränden der Via Baltica in Richtung Riga. Hier wurde die Altstadt mit Schwedentor und Schwarzhäupterhaus erkundet.
Nach einer Übernachtung stand die Weiterfahrt durch den Westen Lettlands an - mit tiefen Wäldern im Slitere-Park zum Zwischenstopp in Kuldiga, dem längsten Wasserfall Europas, wo die Gruppe Kontakt zu einheimischen Kunststudenten bekam, die dort zu einem Außenprojekt vor Ort waren.
Weiter ging es über Palanga nach Klaipeda in Litauen.
Nach einer Übernachtung führte die Tour über die kurische Nehrung bis dicht an die russische Grenze.
„Herrliche Landschaften, kilometerlange einsame Sandstrände, eine artenreiche Tierwelt und durchweg freundliche Einwohner machten die gesamte Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis“, berichten die Biker.
Am nächsten Tag führte die Route in Richtung Polen durch das Masuren-Seenland nach Allenstein. Dort teilte sich die Gruppe. Eine nahm den kürzeren Weg über Posen und Görlitz, die andere reiste über die „Polnische Riviera“.
1
2
1
1
1 2
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.