Goldehrung für Michael Schwarzkopf

Anzeige
Zahlreiche Ehrungen gab es bei der DLRG Menden. (Foto: privat)

Für Michael und Georg Schwarzkopf, Harald Belecky und Christoph Romberg ist das Jahr 2016 ein ganz besonderes Jahr. Auf der Jahreshauptversammlung der DLRG Wasserrettung Menden wurden Georg Schwarzkopf und Christoph Romberg für ihre langjährige Arbeit im Vorstand der DLRG Menden von dem DLRG Vizepräsidenten Carsten Hafermas geehrt.

Menden. Mit dem Verdienstzeichen in Silber dankte die Ortsgruppe Menden und der Landesverband Nordrhein dem ersten Geschäftsführer Christoph Romberg für 12 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit. Ebenfalls mit einer Urkunde in Silber wurde Harald Belecky für seine Mitgliedschaft geehrt. Das Verdienstzeichen in Bronze überreichte DLRG Vizepräsident Carsten Hafermas dem zweiten Geschäftsführer Georg Schwarzkopf. Anlass für die Anreise des Vizepräsidenten war die, für Landesverband und eigene Ortsgruppe bedeutende, besondere Ehrung vom ersten Vorsitzenden Michael Schwarzkopf für 25 Jahre treue, ehrenamtliche Vorstandarbeit. „So etwas durfte ich schon lange nicht mehr ehren und es gibt keinen Posten, den er ausgelassen hat.“, ließ Hafermas freudig verlauten und überreichte Michael Schwarzkopf mit großer Spannung das Verdienstzeichen in Gold. In 25 Jahren arbeitete sich Michael Schwarzkopf vom stellvertretenden Materialwart, über den Materialwart und Technischen Leiter zum immer wieder gewählten ersten Vorsitzenden und das hat seinen Grund.


"Er hat keinen Posten ausgelassen"


Tätig als Ausbilder in der Rettungsschwimmausbildung, unterstützt Schwarzkopf zusammen mit der Geschäftsführung als Kopf der Ortsgruppe verantwortungsbewusst und immer hilfsbereit die Jugend und den Trainings- sowie Wettkampfbetrieb. Die deutsche Wasserrettung vollbringt großartige Arbeit und so möchte der Kopf der Ortsgruppe zusammen mit ihrem Vorstand und Trainerstab die Jugend weiterhin fördern und unterstützen und bieten herzlichst für Kinder ab 13 Jahren kostenlose Probetrainingseinheiten zur Trainingszeit der DLRG, immer donnerstags ab 19:15Uhr im Hallenbad Menden, an. „Wir möchten Kindern und Jugendlichen den Wasserrettungssport näher bringen und zeigen, dass Verantwortung auch Spaß machen kann. Als Rettungsschwimmer haben wir so viele Möglichkeiten, die meist unbetrachtet bleiben und auch wir schwimmen Wettkämpfe.“, sagt auch Trainerin Natalie Bach. Neben dem normalen Schwimmtraining fließen ebenfalls Aspekte der Gesundheitslehre und Anatomie mit ein. Mögliche Einsätze werden durch Training und Wettkämpfe mit den Rettungspuppen, Gurtrettern, Flossen und Hindernissen speziell trainiert, um Kinder und Jugendliche von Anfang an mit dem Ernstfall bekannt zu machen. Wichtig ist den Mendener Lebensrettern der Spaß am Training und der Gemeinschaft. Deshalb fährt die DLRG Menden mit ihrer Jugend jedes Jahr in das bekannte Zeltlager und plant weitere Ausflüge wie noch der anstehende 24-Stunden-Wettkampf, die Vereinsmeisterschaften und vieles mehr. Über die Vereinshomepage (www.menden.dlrg.de) können sich Interessierte Eltern und Jugendliche über die Ortsgruppe, ihre Events und Aktionen informieren und für ein Probetraining Kontakt mit der Geschäftsführung aufnehmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.