Gute Vorsätze für Menden 2013

Anzeige
Einband der Westfälischen Geschichte von 1760
Im Jahre 1760 schrieb der evangelische Pfarrer Johann Dietrich von Steinen aus Fröndenberg-Frömern in seiner „Westfälischen Geschichte“ im Teil IV, Seite 1151 über Menden eine kurze Andacht mit folgenden Worten:

Eja! Es floriere Menden
Das Gott gebe ohne Enden!
Dieser woll auch einen senden
Alles Unglück abzuwenden,
Dan er hats in seinen Händen
So wird Menden an den Enden
Glücklich bleiben ohne Enden.


Kluge Worte und sehr geeignet um das neue Jahr mit einem guten Vorsatz zu beginnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.