Hoffnung für BURGER KING

Anzeige

Es scheint Hoffnung für die 89 geschlossenen BURGER KING Filialen zu geben. Die Presseabteilung der Kette hat folgende Nachricht verbreitet:


"Nachdem der vorläufige Insolvenzverwalter der ehemaligen 89 Yi-Ko Restaurants ernannt wurde, fanden intensive Gespräche zwischen Burger King Europe und dem vorläufigen Insolvenzverwalter statt. Kern der Gespräche war ein Aktionsplan, um die betroffenen Restaurants so schnell wie möglich wiederzueröffnen und die Arbeitsplätze zu erhalten.
Als Ergebnis wurde dem vorläufigen Insolvenzverwalter eine vorläufige Lizenz zur Nutzung der Marke BURGER KING® erteilt.
„Dadurch haben wir die Voraussetzungen geschaffen, dass die Restaurants Anfang der nächsten Woche wieder eröffnen können. Zusätzlich finanzieren wir den Neustart mit einem Massekredit in Millionenhöhe“, so Andreas Bork, Geschäftsführer von BURGER KING® Deutschland.

Weitere Punkte
des Aktionsplans:


- Operative Unterstützung des vorläufigen Insolvenzverwalters durch erfahrene BURGER KING® Führungskräfte
- Training der Mitarbeiter zur Sicherstellung der hohen BURGER KING® Standards
- Wiederbelieferung der Restaurants mit lizenzierten Produkten
- Beratung beim lokalen Marketing im Rahmen der Wiedereröffnung der Restaurants

Der BURGER KING® Deutschland-Chef Andreas Bork zeigt sich nach den Gesprächen optimistisch: „Der Weg ist nun frei für einen Neuanfang. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter eine solide und gesunde Basis für die Zukunft der Restaurants zu schaffen.“

BURGER KING® wird in den nächsten Tagen mit Hochdruck auf die Wiedereröffnung der 89 Restaurants hinarbeiten. Diese sollen dann wie die anderen 599 BURGER KING® Restaurants in Deutschland den Gästen ein hervorragendes Restauranterlebnis liefern. Über weitere Details wird BURGER KING® zeitnah informieren."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 13.12.2014 | 16:05  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 13.12.2014 | 19:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.