Kinder entdecken die heimische Tierwelt

Anzeige
Sundern. Der erste Kinderspieltag des Jugenbüros Sundern war gut besucht.
Im schnellen Trab ging es für 17 Kinder auf allen Vieren über die Wiese. "Diese Fortbewegungsart des Fuchses nennt man schüren - der Fuchs setzt die Pfoten so, als liefe er auf einer Schnur", erklärte Inka Schulte-Illingheim zu Beginn der Veranstaltung in diesem Jahr. Unter dem Motto "Maus und Fuchs" gab es zu Beginn ein paar Informationen zu den Themen Ernährung und natürliche Feinde der heimischen Tiere. Dann starteten Aktionen wie Fuchsbau und Mäuseloch graben und das kreative Gestalten von "luxuriösen Wohneinheiten" mit einem Dach aus Rinde und einem bequemen Seiteneingang. Ein umgestürzter Baum lud talentierte Kletterer zum Balancieren ein. Das Fuchs und Maus-Fangspiel brachte Spaß und machte wieder warm.
Der nächste Kinderspieltag am Mittwoch, 13. April, dreht sich um das Schaf. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Kita-Spielplatz in Amecke, dort endet die Veranstaltung um 18 Uhr. Es handelt sich um ein offenes Angebot für Kinder im Grundschulalter. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Wetterfeste Kleidung ist wichtig, die Gruppe hält sich auch bei schlechtem Wetter draußen auf. Weitere Infos unter www.jugendbuero-sundern.de oder telefonisch 02933-81112.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.