Kirchstraße wieder den Anwohnern übergeben

Anzeige
Symbolisch durchschnitten alle am Umbau Beteiligten das Band durch.
Menden. Sie war ja bereits seit einigen Tagen fertig gestellt und spätestens seit Beginn des "Mendener Winters" auch hübsch dekoriert: die Kirchstraße - nach der Hochstraße die zweite fertig umgestaltete Straße in der Innenstadt im Zuge der Innenstadtneugestaltung. Mit einem "Lichterfest" feiern die Anwohner die Fertigstellung noch bis morgen, Sonntag, 10. Dezember. Heute wurde es allerdings richtig gemütlich. Immer wieder gingen Schneeschauer nieder aber die aufgestellten Feuerschalen, Wärmestrahler, Tannenbäume (hübsch dekoriert mit roten Kugeln), Holzbänke mit Felldecken und nicht zuletzt die brennenden Kerzen vor den Geschäften erwärmten nicht nur das Auge. In seiner Ansprache dankte Bürgermeister Martin Wächter allen Beteiligten von den Stadtwerken und Rathausangestellten angefangen bis hin zu den Anwohnern, welche die Umbauphase mit viel Geduld ertragen hatten. Im Anschluss gingen alle Anwesenden noch mal durch die Straße und ließen sich alle Bauabschnitte beziehungsweise Ergebnisse noch mal erläutern. Die Schokoladenmanufaktur hatte die Gemütlichkeit sprichwörtlich auch nach draußen getragen. So verwunderte es nicht, dass viele Besucher auf dem Gang durch die Straße in Richtung "Mendener Winter" vor der Kirche sich dort erst einmal bei einer heißen Schokolade oder Kaffee aufwärmten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.