Landesprogramm unterstützt Sportvereine

Anzeige
Scheckübergabe in der neuen Örtlichkeit. Foto: KreisSportBund Unna e.V.
Fröndenberg. Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) sowie der KreisSportBund (KSB) Unna e.V. fördern auch in diesem Jahr im Rahmen Ihrer Zusammenarbeit das Engagement von Sportvereinen die Kooperationsmaßnahmen im Bereich des schulischen Ganztages, mit Kindertageseinrichtungen sowie erstmals auch inklusive Maßnahmen durchführen.
„Besonders erfreulich ist in diesem Jahr vor allem, dass wir sechs Vereine mehr als im vergangenen Jahr unterstützen können und somit die stetige Steigerung der vergangenen Jahre mit einer neuen Rekordanzahl an Förderungen erfolgreich fortgesetzt werden konnte“ so Matthias Hartmann, Geschäftsführer des KreisSportBundes Unna e.V.
Folglich hat der KSB Unna e.V. jeweils 1000,- Euro an 34 örtliche Sportvereine mit Kooperationen übergeben. Diese erfreuliche Entwicklung ist auf die gesunde Aktivität der Sportvereine im Kreis Unna und der guten Kommunikations-, Koordinations- sowie Beratungsarbeit seitens des KSB Unna e.V. zurückzuführen.
Um die Förderung für das Haushaltsjahr 2016 zu erhalten, konnten sich die Vereine vorab für ein Projekt im Rahmen inklusiver Maßnahmen, mit einer Ganztagsschule oder mit einer Kindertageseinrichtung entscheiden und einen Antrag beim KSB Unna e.V. einreichen. Grundvoraussetzung für die Förderung war es, dass der Sportverein gemeinnützig und Mitglied im zuständigen Stadt- oder Gemeindesportverband ist. Darüber hinaus war es dem KSB Unna e.V. erneut wichtig, dass vor allem die Vereine, die bisher noch nie von dieser Förderung profitieren durften, berücksichtigt wurden.
Zur den geförderten Vereinen gehörte in Fröndenberg der Kanu-Club Fröndenberg sowie der Reit- und Fahrverein Fritz Sümmermann e.V.
Im Spiegelsaal des altehrwürdigen Hauses Opherdicke, in welchem die Geschäftsstelle des KreisSportBund Unna e.V. nun auch seit Anfang Juli beheimatet ist, führte Fabian Schaefer, neuer Mitarbeiter beim KSB Unna e.V., am Mittwochabend unterstützend durch den Geschäftsführer Matthias Hartmann sowie durch Kreisdezernent Dirk Wigant die Scheckübergabe durch. Nicht nur die gut gelaunten und äußerst zahlreich erschienen VereinsverterInnen und KooperatiospartnerInnen sowie die bestens organisierte Veranstaltung durch den KSB Unna sondern auch das traumhafte Ambiente im Spiegelsaal des Schlosses Opherdicke trugen zu einem rundum gelungenem Abend bei.
Insgesamt können 2016 im Kreis Unna sechs Inklusions-, zehn Kita-Projekte sowie 18 Projekte in Verbindung mit Schulen unterstützt werden. Stark vertreten waren in diesem Jahr unter den geförderten Sportvereinen die Vereine aus Lünen. Hier durften sich jeweils sieben Vereine über den Zuschuss in Höhe von 1000,- EUR freuen. Aus Schwerte erhielten in diesem Jahr jeweils sechs Sportvereine die oben genannte Förderung, aus Unna wurden vier Vereine gefördert. Jeweils drei Vereine wurden aus Bergkamen, Fröndenberg, Holzwickede und Kamen bezuschusst, gefolgt von Bönen und Werne mit zwei Vereinen sowie Selm mit einem Sportverein.
Verwenden können die Sportvereine die insgesamt 34.000 Euro für die Anschaffung von Materialien, die Qualifizierung von ÜbungsleiterInnen und im Kita- sowie im Inklusionsbereich auch für die Bezahlung der eingesetzten Fachkräfte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.