Mehr Sicherheit

Anzeige
Verkehrswacht und Stadtwerke arbeiten bei dem Sicherheitstraining eng zusammen. Foto: privat

Kreis. Die Verkehrswacht Iserlohn, die auch für Menden zuständig ist, bietet am 29. Oktober um 9 Uhr auf dem Gelände der Stadtwerke Menden am Papenbusch, die die Aktion unterstützen, ein Pedelec-Training für Senioren und Einsteiger an.

Bei einem Pedelec (Pedal Electric Cycle) wird der Fahrer von einem Elektroantrieb nur dann unterstützt, wenn er gleichzeitig auch selbst in die Pedale tritt. Neben Straßenverkehrsregeln soll auch eine grundlegende Sicherheit vermittelt werden. Dabei werden sensomotorische Fähigkeiten geschult und altersbedingte Mängel angesprochen. Außerdem werden alltägliche Gefahrensituationen, wie zum Beispiel ein toter Winkel, angesprochen. Ein Geschicklichkeitstraining mit Parcours-Elementen soll die nötige Übung bringen.

Viel Theorie,
aber auch Praxis

Das Pedelec als solches, technische Besonderheiten und Basiswissen werden ebenso Themen sein wie der Transport mit dem Auto oder der Bahn.
Wer möchte, kann außerhalb des "Schonraums" das Pedelec erproben und sich an der Planung einer Ausflugsfahrt beteiligen, wozu auch das Kennen der Kriterien für einen Routenverlauf gehört.
Eventuell kann auch die Planung einer Tour per PC oder die Aufspielung der Tour auf ein Navigationsgerät angesprochen werden.

Anmeldung
und Infos

Für die Teilnahme des vierstündigen Trainings ist der Besitz eines Pedelec und eines Fahrradhelms Bedingung. Eine Anmeldung ist unbedingt bei Franz-Josef Knur unter Tel. 02373/395538 oder 0170/2036533 erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.