Menden wird "bunt"

Anzeige
Stadt, WSG und Designer freuen sich, das neue Logo präsentieren zu können. Foto: Stadt Menden
 
Grafik: smart media solutions

Menden. Mit einem neuen einheitlichen Logo tritt die Stadt Menden ab sofort an die Öffentlichkeit. In dieser Woche wurde das Emblem, das zum Beispiel in Briefköpfen Verwendung findet, vorgestellt.

"Die Außendarstellung der Stadtverwaltung Menden entspricht bereits seit längerer Zeit nicht mehr den Anforderungen, die an ein modernes Dienstleistungsunternehmen gestellt werden", informiert die Stadtverwaltung die Presse.
Hinzu kommt, dass in den zahlreichen Abteilungen die unterschiedlichsten Logos, Typographien und sonstigen Gestaltungselemente verwendet werden und so die Stadt Menden als Absenderin, Herausgeberin oder Veranstalterin teilweise nur schwer erkennbar ist.
Daher wurde die WSG Menden mit der Aufgabe betraut, das Erscheinungsbild der Stadt Menden zu vereinheitlichen und gemeinsam mit einem kompetenten Partner einen professionellen, frischen und modernen Außenauftritt für die Stadtverwaltung Menden zu entwickeln.
Am im Herbst 2016 ausgeschriebenen Wettbewerb zur Entwicklung eines Corporate Designs hatten sich fünf renommierte Mendener Agenturen beteiligt. Nach Wertung der verschiedenen Angebote hat sich Bürgermeister Martin Wächter für das Konzept der Firma smart media solutions entschieden.
Das neue Logo soll verdeutlichen, dass sich Menden im Wandel befindet. Vor allem in der Innenstadt ist er bereits jetzt mit der Neugestaltung der Unnaer Straße sowie der Achse zwischen St. Vincenz-Kirche und Bahnhof erlebbar. Die Innenstadt mit Hauptstraße, Kirchstraße und Hochstraße folgt nun.
Die Außendarstellung der Stadtverwaltung wird jetzt, um Menden als "Marke" zu etablieren, mit diesem neuen Logo der Entwicklung angepasst.
Die Farbgestaltung des Logos orientiert sich überwiegend an den bekannten Stadtfarben Mendens - Gelb und Rot - in pastellen Farbtönen, die optimal mit der neugestalteten Innenstadt harmonieren.
Das in der Innenstadt neu in Szene gesetzte Element „Wasser“ wird durch die blauen Farbakzente aufgegriffen und symbolisiert.
Kernelement des neuen Logos sind bekannte historische Fassaden der Innenstadt mit dem markanten Vincenz-Kirchturm, dem Poenigeturm und dem Teufelsturm sowie dem stadtbildprägenden Alten Rathaus - zentrale Gebäude, die Mendenern und Gästen bekannt sind oder sich schnell identifizieren lassen. Die Einzelelemente des Logos versinnbildlichen die unterschiedlichen Ortsteile, Gruppierungen und Interessen.
"Jedes einzelne Element funktioniert für sich, aber erst zusammengefügt ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild", betont die Stadtverwaltung.
Das neue Logo gibt es bereits auf dem aktuellen Veranstaltungskalender, dem Flyer und dem Plakat zum Umbau der Fußgängerzone und dem neuen Parkplatzplan.
Nun werden nach und nach auch alle Schriftstücke angepasst, so dass zukünftig der neue „Look“ nicht nur einheitlich, sondern auch selbstverständlich ist. Der Internetauftritt folgt in der zweiten Jahreshälfte.
Auf den Schriftstücken, die tagtäglich die Stadtverwaltung verlassen, wird das Logo graugestuft abgebildet sein, während beispielsweise auf repräsentativen Schriftstücken das farbige Logo Anwendung finden wird.
Wem das Logo gefällt, der schaut im Bürgerbüro oder bei Breunig & Kölling in Lendringsen herein, denn dort gibt's kostenlos verschiedene neue Postkarten und einen Aufkleber. Außerdem kann man dort Frühstücksbrettchen, Untersetzer und Kappen sowie ab der 11. Kalenderwoche auch Tassen mit dem neuen Logo erwerben. Das neue Stadtlogo wurde von smart media solutions entworfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.