Mit "Säure" gespielt?

Anzeige
Foto: Polizei

Bei einem Spiel-Unfall wurde in Balve ein Kind leicht verletzt. Ein Polizist wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Die Polizei schreibt der Presse:

Polizeibeamte wurden am 18. Februar nach Balve gerufen.
Am Krumpaul hatten gegen 8 Uhr Kinder mit einer PET-Flasche Fußball gespielt. Die Flasche war mit einer unbekannten Flüssigkeit gefüllt und traf einen 13-jährigen Jungen aus Balve im Gesicht.
Da die Flasche einen Riss aufwies, gelangte eine geringe Menge der Substanz
auf die Haut. Der 13-Jährige wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Beamten stellten die Flasche samt Inhalt sicher und lagerten sie auf der Polizeiwache Menden ein.

Als ein Polizeibeamter am heutigen Mittwochmorgen, gegen 10 Uhr, die
Flasche näher begutachten wollte, stellte er fest, dass offenbar eine geringe Menge der Substanz aus der Flasche ausgetreten war, mit der er an den Händen leicht in Kontakt geriet.
Die Feuerwehr wurde hinzugerufen. Sie nahm die Flasche zur weiteren Untersuchung in Verwahrung.
Ein Rettungswagen brachte den Mann vorsorglich ins Krankenhaus. Nach kurzer
Untersuchung konnte er unverletzt entlassen werden. Der Wachbetrieb
wurde durch den Einsatz nicht beeinträchtigt.
Die Ermittlungen dauern an.

Die Feuerwehr berichtet selbst über ihren Einsatz hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.