MKG-Mottowagen: Ein "Zelt" auf Rädern

Anzeige

Der Stadtspiegel hatte in dieser Woche Gelegenheit, der MKG Kornblumenblau bei der Gestaltung des Mottowagens über die Schulter zu schauen.

Draußen liegt Schnee, aber in der kleinen Halle, in der die Handwerker der MKG den Mottowagen dekorieren, ist es dank Heizstrahler angenehm warm.
Beim Besuch der Redaktion ist der Mottowagen noch blütenweiß angestrichen - ohne jede Dekoration. Doch anhand der vorbereiteten Schmuckbilder kann der Betrachter schon erahnen, wie er beim großen Tulpensonntags-Umzug aussehen wird.
„Der Wagen wird noch mit einem Zelt überdacht“, erläutert Hauptorganisator Klaus Durawa angesichts des diesjährigen Mottos „Im Karnevalszelt tobt die närrische Welt!“. Schemen feiernder Narren wurden bereits aus großen Holzplatten ausgeschnitten und blau bemalt. Diese Bilder sollen die Seiten des Wagens verzieren. MKG-Logos und weitere Motive werden den Mottowagen vervollständigen.

"Charlie" ist ein
großes Thema

Klaus Durawa hat zum Fototermin auch einen überdimensionalen Buntstift mitgebracht. „Woran erinnert das?“ Und gibt selbst die Antwort: „Zwei Gruppen haben das Thema ‚Charlie‘ aufgenommen und sympathisieren somit mit der Zeitschrift ‚Charlie Hebdo‘.“
Das sind einmal die „Freunde Maroeuil“ mit dem Thema „Nous sommes Charlie“. Und zum anderen die „Oldies“ mit „Kornblumenblau est Charlie“. Die „Oldies“ marschieren in Napoleon-Kostümen und in den französischen Nationalfarben mit.
Klaus Durawa verriet auch noch einige Einzelheiten zum Umzug.
Nach dem derzeitigen Stand der Planungen und Anmeldungen werden rund 1.000 Leute mit laufen.

Weniger Wagen
als im letzten Jahr

15 Wagen rollen durch die Stadt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr (22) ein starker Rückgang.
Auch bei der Musik müssen Einbußen hingenommen werden. Durawa: „Vier Spielmannszüge haben abgesagt.“ So werden nur sieben Kapellen mitmarschieren, hinzu kommen die „Lürbker Krachmacher“, die vor dem ehemaligen Kaufhaus Dieler stehen.
Sicherlich viel fürs Auge bieten werden nicht nur die Mädels der Mendener Tanztourbine, sondern auch die rund 120 Vertreter der Freilichtbühne Herdringen, die das Thema „Zirkus“ darstellen und eine eigene Kapelle mitbringen.
Die Festspiele Balver Höhle werden 50 Leute zum Motto „Märchen aus der Höhle“ aufbieten.
Insgesamt werden 38 Gruppen mit von der närrischen Partie (oder besser: Party?) sein.
Und die Kinder dürfen sich auf Süßigkeiten „satt“ freuen
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.