° "Oscar" für Mendener Peter Hoppe

Anzeige
Peter Hoppe mit dem "Oscar der Finanzbranche". Foto: (privat)

Die HOPPE VermögensBetreuung hat - nach 2012 - erneut den begehrtesten Preis unter Deutschlands Finanzexperten gewonnen.

Nach mehr als sechs Monaten harter Arbeit und mehreren Wochen Ungewissheit stand fest: Die Redaktion von „€uro“, „€uro am Sonntag“ und „Börse online“ kürte Peter Hoppe zum „Finanzberater des Jahres 2016“. Er setzte sich damit in einem bis zuletzt spannenden Wettbewerb gegen 400 Experten aus dem gesamten Bundesgebiet durch.
In Fachkreisen wird der Preis auch gern als „Oscar der Finanzbranche“ bezeichnet. Oscarreif war auf jeden Fall die Kulisse, vor der der Preis am heutigen Freitag in der zum 38. Mal stattfindenden „Nacht der Finanzen“ übergeben wurde. Diesen für das HOPPE-Team besonderen Anlass nutzten alle Mitarbeiter, um die Preisverleihung gemeinsam zu feiern.
Bei der Übergabe des Preises wurde Peter Hoppe zum Weiterbildungskonzept des Unternehmens gefragt. Er betonte vor den 600 geladenen Finanzexperten das für sein Haus geltende Motto des "lebenslangen Lernens" und teilte mit, dass auch er am Tag der Verleihung noch die Schulbank in der Universität drückte.
Da er dies jedoch nicht als selbstverständlich empfindet und der Meinung
ist, dass in weiten Teilen dieser Welt Bildung für Kinder keine Selbstverständlichkeit
darstellt, stiftete er das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dem Momella Förderverein. Das Mendener Unternehmen begleitet den Verein seit 15 Jahren, um in Tansania 2.300 Kindern eine Grundschulausbildung zu ermöglichen.
Neben Peter Hoppe wurden weitere elf Persönlichkeiten oder Unternehmen geehrt, unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, und der Fondsmanager des DWS Aktien Strategie Deutschland, Henning Gebhardt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 26.02.2016 | 15:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.