° Polizei fahndet nach "Küsser"

Anzeige
Foto: Polizei

Ist es vielleicht sogar derselbe Täter? Die Beschreibungen ähneln sich. Die Polizei fahndet nach einem oder mehreren unbekannten "Küssern".
Hier der Polizeibericht:

Am 26. Mai, gegen 0.45 Uhr, wurde eine Mendenerin von einem unbekannten, männlichen Täter auf der Werler Straße in Höhe des Hönne-Berufskollegs angesprochen. Dieser folgte der Geschädigten ca. 100 Meter weiter, bis er sie erneut ansprach.
Der unbekannte Täter versuchte anschließend die Geschädigte zu küssen und hielt sie dabei fest. Während die Geschädigte dies von sich abzuwenden versuchte und
um Hilfe schrie, entwendete der unbekannte Täter ihr die Geldbörse aus der Jackentasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Mendener Innenstadt. Täterbeschreibung:
ca. 1,70 m - 1,75 m groß
zwischen 20 und 30 Jahre alt
dunkle Hautfarbe
schlank
gebrochenes Deutsch
krauses, schwarzes Haar
dunkle Kleidung

Fall 2


Am 21. Mai, gegen 1.40 Uhr, wurde eine Mendenerin in Höhe des Schwitter Weges von einem jungen Mann angesprochen, ob sie eine Zigarette habe. Als die Geschädigte dies verneinte, hielt der Unbekannte die Frau fest und küsste sie. Sie riss sich los und
flüchtete zu ihrer Wohnanschrift.

Personenbeschreibung:
ca. 1,75m
ca. 30 Jahre
dünne Statur
dunkle Hautfarbe
schwarzer 3-Tage-Bart
beige Bomberjacke
gestreifte Strickmütze
Sprache: Französisch/Englisch

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern (unbekannten Küsser) nimmt die Polizei in Menden entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.