Polizei: Über 1.300 Autos zu schnell

Anzeige
Foto: Kreispolizeibehörde MK

Am Rande der Tuning-Großveranstaltung im Mendener Ortsteil Platte Heide fanden auch Polizeikontrollen statt. Eine Station war zum Beispiel in Ostsümmern vor dem Vereinsheim der Bandidos aufgebaut worden. Über die Ergebniss berichtet die Kreisplizeibehörde der Presse:

Am gestrigen Samstag, 25. Oktober, fand in der Zeit von 17 bis um01.30 Uhr, fand die Abschlussveranstaltung der Tuningszene in Menden am Bräuckerweg statt. Neben Präventionsmaßnahmen (Vorstellung eines getunten Polizei-BMW), wurden auch repressive Maßnahmen durch die Polizei durchgeführt.

326 Fahrzeuge wurden an drei Kontrollstellen hinsichtlich technischer Mängel, Alkohol- und Drogenmissbrauch überprüft. Davon wurden 57 beanstandet.
Die Folge: Drei Strafanzeigen, 19 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 35 Verwarnungsgelder wurden gefertigt.
Ein alkoholisierter Fahrer und zwei unter Drogeneinfluss angetroffene Fahrer mussten die Fahrt beenden. Fünf Mal wurde die Weiterfahrt untersagt.

Geschwindigkeits-
Kontrollen

Zudem fanden mit fünf ESO- und drei Radaranlagen Geschwindigkeitskontrollen statt. Hier wurden 11.347 Fahrzeuge gemessen, davon waren 1.327 !!!! zu schnell.
Zwölf Fahrer müssen mit Fahrverboten rechnen. Die höchsten Geschwindigkeiten lagen bei 112 km/h bei erlaubten 70 km/h a.g.O. auf der Provinzialstraße, i.g.O. 98km/h bei 50 km/h auf der Iserlohner Landstraße in Menden.

Insgesamt waren fast 60 Polizeibeamtinnen und Beamte, sowie zwei Mitarbeiterinnen des Märkischen Kreises im Einsatz.
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 26.10.2014 | 19:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.