Samstag: Zirkusfest für Flüchtlingsfamilien

Anzeige
Mit dem „Circus Pimboli“ bietet die Stiftung Evangelische Jugendhilfe am Samstag dieser Woche Flüchtlingen ein buntes Programm. Foto: Xenia Kehnen

Die Stiftung Evangelische Jugendhilfe Menden veranstaltet am morgigen Samstag um 14 Uhr an der Bischof-Henninghaus-Straße mit ihrem Spielezirkus „Circus Pimboli“ für die Flüchtlingsfamilien in Menden ein großes Zirkusfest.

Neben Zuckerwatte, vielen Süßigkeiten und Luftballons für die Kinder und Kuchen für die Erwachsenen gibt es einen Mitmachzirkus für die Flüchtlingskinder.
„Im Zirkus wird gelacht und gestaunt, dabei treten Probleme in den Hintergrund. Die Kinder dürfen ihr Können mit Mut und Geschick zeigen und die Eltern können stolz auf ihre Kinder sein“, schreiben die Veranstalter der Presse. „Die Flüchtlingsfamilien erleben derzeit wahrscheinlich viel Unsicherheit und auch Fremdsein in der Mendener Umgebung.“

"Bei uns kippt
die Stimmung nicht!"

Stiftungsvorstand Claudia Schirmer und ihr Team möchten mit diesem Fest Gastfreundschaft signalisieren. Claudia Schirmer: „Bei uns kippt die Stimmung nicht. Wir wollen den Kindern und Familien Freude schenken. Diese soziale Aktion ist unser Willkommen! “
„Es war sehr einfach, in unserer Einrichtung genügend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Zirkusfest zu finden“, so Claudia Schirmer.
In den Wohngruppen der Stiftung Evangelische Jugendhilfe Menden leben seit mehreren Monaten acht unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.
Hier funktioniert das Zusammenleben und die Integration sehr gut - auch wenn man sich in den Anfangszeiten mit Hilfe von „Händen und Füßen“ unterhalten musste.
Diese acht Kinder sind ohne Eltern in Menden, ihnen fehlen die Orientierungspersonen. Die jungen Menschen suchen Halt und Sicherheit, dieses will die Einrichtung den jungen Flüchtlingen vermitteln.

Stadt freut sich über
ehrenamtliches Engagement

Am Ende des Festes überreichen die Mitarbeiterinnen der Stiftung Evangelische Jugendhilfe Menden noch Wörterbücher und viele Lern- und Schulmaterialien an die Kinder. Ganz nach dem Motto der Einrichtung „Kinder stärken für das Leben!“
Boje Peters, der zuständige Mitarbeiter der Stadt Menden, freut sich sehr über das Engagement der Stiftung und deren Sponsoren.
Die Stadtwerke Menden unterstützen diese Aktion finanziell mit einer großzügigen Spende. Weitere Sponsoren sind die Bäckerei Niehaves, die für Kuchenspenden sorgt, und die Buchhandlung Daub, die Lük-Kästen und Duden zur Verfügung stellt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.