Schneechaos sorgt für Unfälle

Anzeige
Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Im gesamten Märkischen Kreis musste die Polizei bis in den Freitagmittag immer wieder zu witterungsbedingten Einsätzen ausrücken. Bis 13.30 Uhr kam es zu 31
Verkehrsunfällen, die auf den Wintereinbruch zurückgeführt werden
können.

Dazu schreibt die Kreispolizeibehörde:

Glücklicherweise kam niemand zu schaden. Die Gesamtschadenshöhe belief sich nach erster Schätzung auf etwa 60.000 Euro.

In Iserlohn kam auf der Leckingser Straße ein LKW-Fahrer ins
Rutschen und riss sich den Tank auf. Es liefen etwa 1.000 Liter Diesel
aus. Die Fahrbahn musste im Bereich der Unterführung bis in den
Mittag gesperrt werden. Eine Fachfirma übernahm die Reinigung.
Sachschaden: mindestens 10.000 Euro.

Neben den Verkehrsunfällen kam es zu etwa 25 Gefahrenstellen durch
zum Beispiel liegen gebliebene LKW oder herabgefallene Äste.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, ihr Fahrverhalten und die Ausrüstung ihres Fahrzeugs den Witterungen entsprechend anzupassen. Dazu gehört vor allem passende Winterbereifung mit ausreichend Profiltiefe sowie eine umsichtige und defensive Fahrweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.