Schülerin aus Menden ist „Ehrenamts-Entdeckerin"

Anzeige
Sarina Wodniok fliegt für zwei Wochen nach Irland. Foto: Experiment e.V./privat

Am Samstag, 4. Oktober, fliegt Sarina Wodniok aus Menden als „Ehrenamts-Entdeckerin“ auf die grüne Insel Irland. Die 16-Jährige und sieben weitere Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen haben ein Stipendium der
gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. erhalten.

Den folgenden Text hat die Organisation "Experiment e.V." der Presse zur Verfügung gestellt:

In Irland leben die Jugendlichen in Gastfamilien und unterstützen tagsüber gemeinnützige Projekte, zum Beispiel helfen sie bei der Säuberung von Flüssen oder bei der Renovierung von Schulgebäuden.
„Ich freue mich darauf, mich ehrenamtlich engagieren zu können und gleichzeitig ein neues Land und seine Kultur kennenzulernen“, sagt Sarina.
Schirmherr der „Ehrenamts-Entdecker“ ist der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Ulrich Kelber.
Experiment e.V. vergibt das Stipendium im Rahmen des Vereins-Jahresmottos 2014 „Ehrenamt? Na klar!“

"Wertvolle
Erfahrungen
sammeln"

„Mit diesem Stipendium ermöglichen wir es jungen Menschen, sich ehrenamtlich zu engagieren und gleichzeitig an einem interkulturellen Programm
teilzunehmen. Beides sind wertvolle Erfahrungen für die eigene Persönlichkeitsentwicklung“, sagt Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V.
Die Jugendlichen sind vom 4. bis 18. Oktober in Irland, zusammen mit zwei ehrenamtlichen Begleitpersonen von Experiment e.V.
Am 3. Oktober findet ein Vorbereitungsseminar in Bonn statt, in dem die Schüler wichtige Informationen und Kompetenzen für ihren Auslandsaufenthalt vermittelt bekommen, zum Beispiel, dass sie offen sind für anderes und nicht auf den ersten Blick urteilen.

Hintergrund:


Über Experiment e.V.:
Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2013 reisten 1.886 Teilnehmer mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a.: Auswärtiges Amt, Botschaft der USA, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutscher Bundestag, Fulbright-Kommission, Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.