Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Bürgerreporter sehen 'anders'"

Anzeige
Man muss kein Philosoph sein, um festzustellen: Jeder Mensch sieht die Welt mit anderen Augen. Allerdings: Wie er sie sieht, das bleibt in der Regel sein Geheimnis.
Nicht so bei den Bürgerreportern des „Lokalkompass“, denn die teilen ihre Erlebnisse, die sie durch die Kameralinse festgehalten haben, gerne der Öffentlichkeit mit.
Spannend wird das - so finde ich - wenn unterschiedliche Charaktere über ein und dasselbe Ereignis berichten. So wie jetzt beim Mendener „Frühlingsmarkt“.
Wir Profi-Redakteure würden solch ein Event zum Beispiel unter bestimmten Kriterien beleuchten, wie: Besucherzahlen, Zufriedenheit des Einzelhandels, Polizeieinsätze, prominente Gäste oder auch Kosten und Umsatz.
Bürgerreporter (also die User unserer Onlineplattform „Lokalkompass“) setzen da ganz andere Maßstäbe.
Sabine Schlücking hat sich zum Beispiel für Mode interessiert. Allerdings nicht für die Frühjahrsmode 2013, sondern sie hat Gewänder des Mittelalters mit der Kamera festgehalten. Und außerdem die Marktschreier voll in „action“ fotografiert.
Cornelia Pankau warnt in ihrem Beitrag „Vorsicht, freilaufende Ritter!“.
Und genau diese Gestalten aus der fernen Vergangenheit hat Peter Gerber in mehr als 200 Fotos festgehalten.
0
1 Kommentar
10.854
Jürgen Thoms aus Unna | 10.05.2013 | 11:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.