Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Da kostet die Arbeit Geld"

Anzeige
Klar, es gibt Leute, die leben nur, um zu arbeiten.
Fanatische Journalisten, die immer auf der Suche nach der heißesten, exklusivsten und aktuellsten Story sind, sollen - so munkelt man - dazu gehören.

Alle anderen arbeiten vor allem, um Geld zu verdienen und somit leben zu können.
Manchmal kann einen aber auch die Arbeit Geld kosten!

Bei mir trifft dies zum Beispiel auf den „Mendener Herbst“ zu. Oder auch auf die Pfingstkirmes, „Lendringsen im Frühling“ oder „Menden à la carte“.
Denn wenn ich dort mit der Kamera zwecks Zeitungs- oder Lokalkompass-Fotos unterwegs bin und bald auch die eine oder andere Einkaufstasche durch die Gegend schleppe, verliere ich woanders an Gewicht.

Nicht am Bauch - im Portemonnaie!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.