Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Die Post ist schuld?"

Anzeige
Das Deutsche Rote Kreuz sitzt buchstäblich auf dem Trockenen. Ist sozusagen „blutleer“.
Und schuld daran soll unter anderem die Deutsche Post sein.

Der DRK-Blutspendedienst West appelliert an die Bürger, ihren roten Lebenssaft zu stiften, denn die Vorräte an Konserven schmelzen. Sommerzeit ist eben Ferienzeit, da sind die Menschen in den Urlaub gefahren oder ziehen zuhause das Freibad einem Blutspendetermin vor.

Über die Erklärung, weshalb vor den Ferien keine Vorräte angelegt werden konnten, muss ich allerdings den Kopf schütteln.
Regelmäßige Blutspender werden nämlich per Brief angeschrieben und auf Termine hingewiesen.
Das hat der Poststreik diesmal allerdings gründlich vermasselt.

Aber, liebe Leute, kennt Eure Spenderdatei denn keine E-Mail-Adressen?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 14.07.2015 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.