Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Die Wahrheit verdrehen?"

Anzeige
Am Montag dieser Woche war „Weltmilchtag“.

„Milch“ ist für mich eines jener Themen, die zeigen (dies ist meine ganz persönliche und private Meinung), wie man nach Belieben Wahrheiten steuern kann. Je nachdem, welche Seite ein Gutachten in Auftrag gibt, kann es dieses oder aber auch das gegenteilige Ergebnis bringen.
Für die einen ist Milch der Inbegriff der Gesundheit und das allerbeste Mittel, um Osteoporose und Knochenbrüchen vorzubeugen. Für die anderen dagegen ein Allergieerzeuger und Hormonbooster.

Nicht nur Verschwörungstheoretiker behaupten, dass es tatsächlich eine Studie der Harvard Universität geben soll, die belegt, das Milch Knochenbrüche sogar fördern kann.

Nun ja, vielleicht ist das alles ja ähnlich wie beim Spinat. Der soll ja auch nur für jene Menschen gesund sein, die „Popeye“ heißen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.