Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Dieser Honig ist nicht süß"

Anzeige
Ich sehe förmlich schon, wie manche jetzt verständnislos den Kopf schütteln.
Aber, wenn ich etwas zu sagen hätte, dann würde der Film „Honig im Kopf“ Pflicht - und zwar nicht nur im Schulunterricht, sondern auch bei Treffen des Hausfrauenbundes, der Bürgerschützen, im Jugendzentrum und ... und ... und. Kurzum: Bei allen, die irgendwie (irgendwann einmal) mit älteren Menschen zu tun haben.

Viel besser als in jedem Lehrbuch zeigen Regisseur Til Schweiger und Charakterdarsteller Dieter Hallervorden ein wenig augenzwinkernd, wie Alzheimer nicht nur das Leben des Betroffenen, sondern auch das der Angehörigen verändert. Und vor allem, worauf man achten, wie man sich verhalten muss.

Fazit:
Dieser „Honig“ schmeckt nicht süß, es bleibt das bittere Gefühl, selbst sehr viel falsch gemacht zu haben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.