Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Friedlich vereint?"

Anzeige
„Spazierengehen ...“

Dieser Begriff hat von Natur aus schon etwas Beruhigendes, Friedliches, Entspannendes.
Man möchte ganz einfach mit dabei sein und allein oder auch in der Gruppe seines Füßen freien Lauf lassen und die Natur mit allen Sinnen erleben.

Der „Öffentliche Stadtspaziergang“, zu dem Mendens Bürgermeister Martin Wächter am 18. Februar ab 16.30 Uhr einlädt, ist in dieser Hinsicht allerdings eine Besonderheit unter allen denkbaren „Spazierwegen“.
Ziel ist nämlich, mit allen Interessenten den Bereich der Fußgängerzone abzugehen, in dem eine Erneuerung des Straßenpflasters geplant ist.
Und das verspricht, spannend zu werden. Denn bereits kurz nach Bekanntwerden der Planungen hatten sich Mendens Bürger in zwei Lager gespalten: in Befürworter und Gegner. Die einen sehen eine weitere Attraktivitätssteigerung der Innenstadt, die anderen befürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustellen.
Ob die Lager bei diesem Spaziergang wieder friedlich vereint werden?
Menden hätte es verdient!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
48.151
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 12.02.2016 | 18:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.