Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Humor geht durch den Magen"

Anzeige
Ostfriesen. Blondinen. Mantas. Und jetzt: Pferdefleisch. Ist Deutschlands Witzkultur um eine neue „Attraktion“ reicher?
Früher - also zu der Zeit, als man noch Postkarten schrieb und sich beim Telefonieren im Kabel verhedderte - da dauerte es immer eine gewisse Zeit, bis neue Witze die Runde machten. Schließlich mussten sie per „Mundpropaganda“ weitererzählt werden.
Heute dagegen stellt man sie einfach online. Und - klick - schon werden sie munter weitergeteilt.
Noch kann ich nicht beurteilen, ob diese „neue Art“ von Witzen, von denen ich hier schreibe, nur eine kurzfristige Modeerscheinung ist oder ob hier eine ganz neue Sparte kreiert worden ist. Aber, wenn‘s so weitergeht, könnte ich mir durchaus letzteres vorstellen.
Zum Beispiel:
„Seit dem Pferdefleisch-skandal bekommt die Aussage ‚Es ist Schimmel im Essen‘ eine ganz neue Bedeutung.“
Oder der Comic aus einer Bäckerei:
„Wir haben Stuten im Angebot.“
Und nicht zuletzt (sondern vielmehr sogar mein derzeitiger Favorit!):
„ ... wenn Deine Lasagne plötzlich mehr PS hat als Dein Auto ...“
Angesichts unseres Gefrierschranks, in dem auch so manches Fertiggericht schlummert, ziehe ich nicht nur das Fazit: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“ Sondern auch: „Humor geht durch den Magen.“
0
1 Kommentar
720
Michael Joest aus Menden (Sauerland) | 20.02.2013 | 11:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.