"Wir sind Menden" - Facebook-Gruppe tritt aus Anonymität heraus

Anzeige
Menden. In Menden ist der Frühling angekommen und alle Menschen zieht es nach draußen. Ideales Wetter war es auf jeden Fall, um nach einer kurzen (dreiwöchigen) Planungsphase ein "spontanes" Grillfest der Facebook-Gruppe "Wir sind Menden" zu feiern. Als die Idee einmal im Netz geboren war, waren viele Nutzer gleich begeistert. "Dann lernt man auch mal das dazugehörige Gesicht kennen" - war der allgemeine Tenor. Weiterer Pluspunkt, so Daniel Büttinghaus, Mitorganisator des Treffens und einer der Admins der Gruppe, sei jedoch, dass der Umgangston durch das "Sich-Kennen" untereinander etwas moderater sei als in der totalen Anonymität vieler anderer Gruppen. Zusammen mit Kind und Hund trafen sich etliche Mitglieder am heutigen Samstag, 6. Mai, ab 16.30 Uhr im Freizeitzentrum Biebertal an der Grillhütte. Mit Stockbrot, Grillwürstchen im Brötchen und kühlen Getränken fiel es leicht, die anfängliche "Scheu" bei allen zu überwinden. Vorbeikommende Parkbesucher waren auch eingeladen, mit zu grillen, zumal vorher schon in der Gruppe (und auch in einigen Mendener Geschäften per Flyer), angekündigt worden war, einen etwaigen Überschuß der Einnahmen zu spenden. "Jeglicher Überschuss wird gespendet ! 50 % gehen an den Verein zum Erhalt des Freizeitzentrums Biebertal. Die anderen 50% werden in der Gruppe abgestimmt ... werden aber innerhalb von Menden gespendet" hieß es auf den Plakaten. Alle Beteiligten waren sich jedenfalls einig, dass man so ein Gruppentreffen, erst recht mit der Intention heimische Vereine oder Organisationen zu unterstützen, wiederholen könnte. Dann allerdings mit mehr Vorlauf und mehr Werbung. Denn dieses Treffen diente ja in erster Linie erst mal dazu, sich gegenseitig kennen zu lernen.
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.