Zwei Frauen sexuell belästigt: Ermittlungen erfolgreich

Anzeige
Foto: Polizei

Balve. Zu den Vorfällen vom 16. und 18. Juli auf dem Balver Schützenfest, bei dem Frauen sexuell belästigt wurden, konnten in der Zwischenzeit tatverdächtige Personen ermittelt werden.
Die Polizei berichtet der Presse:

Die hiesigen Ermittlungen haben sich aufgrund von Zeugenaussagen zunächst auf eine Gruppe von Zuwanderern fokussiert, die in einem Wohnheim in Balve wohnhaft sind. Im Rahmen der Ermittlungen konnten einige dieser Bewohner als mögliche Tatverdächtige ausgeschlossen werden.
Gegen einen 18jährigen Bewohner konnte jedoch ein Tatverdacht begründet und im Rahmen von Vernehmungen konkretisiert werden. Dieser Tatverdächtige soll dafür verantwortlich sein, Frauen auf dem Balver Schützenfest gegen ihren Willen berührt und geküsst zu haben.
Da jedoch von zumindest zwei Tätern ausgegangen werden musste, wurden weitere Ermittlungen zur Aufklärung der Taten durchgeführt. Diese führten schließlich zu einem weiteren 21-jährigen Zuwanderer, der aufgrund von Zeugenaussagen nunmehr dringend verdächtig ist, Opfer im Genitalbereich angefasst zu haben.
Der Tatverdächtige ist aber nicht in Balve wohnhaft, sondern in einem Wohnheim in Menden.
Trotz der Feststellungen dieser beiden Tatverdächtigen sind die Ermittlungen in Gänze noch nicht abgeschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.