CDU gewinnt: Marco Voge schlägt Inge Blask (SPD) - Blask verfehlt Listenplatz knapp

Anzeige
Herausforderer Marco Voge (CDU) aus Balve-Mellen hat sich bei der Landtagswahl klar gegen Inge Blask (SPD) durchgesetzt. Foto: Archiv

Märkischer Kreis. 186.388 Wahlberechtigte haben bei der Landtagswahl in den drei Wahlkreisen im Märkischen Kreis ihre Stimme abgegeben. Das waren 61,44 Prozent der Wahlberechtigten insgesamt. Zwei Wahlkreise gingen direkt an die CDU-Bewerber - einer an den SPD-Kandidaten.

Die CDU ist im Märkischen Kreis nach der Auszählung von 446 der insgesamt 447 Stimmbezirken und dem vorläufigen Ergebnis daraus die Gewinnerin der Landtagswahl. Mit Thorsten Schick aus Iserlohn (39,43 Prozent) im Wahlkreis 121 Märkischer Kreis I und Marco Voge aus Balve (43,37 Prozent) im Wahlkreis 122 Märkischer Kreis II nach Auszählung von 134 der 135 Stimmbezirke gewinnen zwei Christdemokraten ihre Wahlkreise direkt. Im Wahlkreis 123 Märkischer Kreis III konnte sich Gordon Dudas aus Lüdenscheid (38,63 Prozent) von der SPD knapp durchsetzen.
Auch bei den Zweitstimmen lag die CDU (34,61 Prozent) im Märkischen Kreis vor der SPD (32,05 Prozent), gefolgt von der FDP (12,03 Prozent), der AfD (8,73 Prozent), Bündnis 90/Die Grünen (4,08 Prozent) und Die Linke (3,97 Prozent).
Die Wahlbeteiligung lag bei 61,44 Prozent. Bei der letzten Landtagswahl 2012 war sie mit 56,18 Prozent etwas geringer.

Am Montagmorgen teilte Inge Blask über Facebook mit: "Das vorläufige Wahlergebnis der NRW Wahl liegt vor. Ich gratuliere Marco Voge zur Wahl als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis 122. Leider hat es bei mir über die Liste nicht geklappt. Diese zog bis Platz 16 und ich habe Platz 17.
Allen WahlkämpferInnen nochmals meinen Dank!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.