offline

Annegret Freiberger

31.921
Lokalkompass ist: Menden (Sauerland)
31.921 Punkte | registriert seit 21.04.2010
Beiträge: 291 Schnappschüsse: 302 Kommentare: 23.790
Folgt: 82 Gefolgt von: 103
Verheiratet seit 1988, Baujahr 1951 im Tierkreiszeichen Krebs, 1 Tochter, 1 Enkelsohn. Gelernte Reno-Gehilfin, heute Hausfrau. Lese gerne Krimis, Mittelalterliche Geschichten und Mysterie-Romane. Schaue Ratesendungen, Action- und Tierfilme und Sport, vor allem Fußball. Höre mit Vorliebe Peter Maffey, Wolfgang Petry, Reinhard Mey, Brunner & Brunner, Bee Gees, Nana Muskouri und Simon and Garfunkel. Bin aktive Schützenschwester beim BVB und Dortmund-Fan.
1 Bild

Guten Morgen ! 6

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 05.01.2017

Schnappschuss

1 Bild

Weihnachten ist vorbei ..... 13

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 04.01.2017

Schnappschuss

1 Bild

Bayern München geht als alleiniger Tabellenführer in die Winterpause 2

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 22.12.2016

Schnappschuss

1 Bild

Halbzeit in der 2. Bundesliga

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 20.12.2016

Schnappschuss

47 Bilder

Weihnachtliches Berlin - letzter Teil 2

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 18.12.2016

Berlin: Berlin, Bernauer Str. | Bevor Sonntag die Rückfahrt erfolgte, führte uns an diesem frostigen, aber sonnigen Morgen der Weg zur Bernauer Straße. Wer sich mit der DDR-Geschichte etwas auskennt und die Trilogie von Ken Follett „Kinder der Welt“ gelesen hat, ist informiert über die Dinge die sich gerade hier abgespielt haben. An der Bernauer Straße begann der Berliner Mauerbau. Erst wurde alles mit Stacheldraht abgesichert. Aber das war für viele...

31 Bilder

Weihnachtliches Berlin - Teil 3 4

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 15.12.2016

Berlin: Mitte | Den Samstagnachmittag benutzten wir dazu, Berlin zu Fuß zu erkunden. So führte uns der Weg über die Museumsinseln zum Sowjetischen Ehrenmal und weiter zum Platz, wo nationalsozialistische Studenten am 10. Mai 1933 hunderte Bücher nicht genehmer Literaten verbrannten. Dort kann man durch ein in der Erde eingelassenes Fenster in einen Raum schauen, wo nur leere Regale stehen. Weiter ging es zur Neuen Wache mit der Pieta....

33 Bilder

Weihnachtliches Berlin - Teil 2 1

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 15.12.2016

Der Samstagmorgen begann um 9.00 Uhr mit einer dreistündigen Stadtrundfahrt. Pünktlich stand der Stadtführer am Bus und erklärte uns vorab einige Details zu Berlin. Wer wusste denn schon, dass Berlin 40 km lang und 42 km breit ist? Eine riesige Fläche, die man auch in einer dreistündigen Busfahrt nicht bewältigen kann. So ging es erst mal Richtung Bernauer Straße. Hier haben die meisten Berliner Bürger versucht, über die...

1 Bild

Langsam begibt er sich zur Ruh 4

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 15.12.2016

Schnappschuss

35 Bilder

Weihnachtliches Berlin - Teil 1 5

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 14.12.2016

Berlin: Mitte | Berlin: viele Bilder wurden schon von unserer Bundeshauptstadt gezeigt. Berlin ist eben immer eine Reise wert. Aus diesem Grunde entschlossen wir uns, vom 2. bis 4. Dezember eine Fahrt unter dem Motto „Drei Tage weihnachtliches Berlin“ mit zu machen. Freitagmorgens gegen 7.30 Uhr ging es in Bösperde los. Ein großer Bus (50 Personen), überwiegend mit Mitfahrern der Gemeinschaft der Freunde Maroeuil aus Bösperde, befanden sich...

1 Bild

Falls gerade Jemand ein Rezept benötigt: bitte sehr, hier ist es! 11

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 12.12.2016

Schnappschuss

1 Bild

Der Tag der Kraniche 3

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 30.10.2016

Gestern zogen sie wieder gen Süden: letzte Woche Sonntag konnten wir den ersten Zug der Kraniche über Dortmund beobachten. Gestern, am frühen Nachmittag, hörten wir wieder welche: genau über unserem Haus kreiste ein Trupp, dem sich kurz darauf ein Zweiter anschloss und schon zogen sie weiter. Eine gute Stunde später haben wir dann immer wieder größere Trupps gesehen. Leider waren sie weiter weg und teilweise auch immer...

55 Bilder

Die Vulkaneifel - Teil 6 (letzter Teil): Wildpark Daun 12

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 19.10.2016

Daun: Wildpark Daun | An unserem letzten Urlaubstag fuhren wir in den Wild- und Erlebnispark Daun. Über rund 220 Hektar Wald- und Wiesengelände erstreckt sich dieser Park, in dem sich das Wild frei bewegen kann. Yak, Rot- und Damwild, Mufflons, Ziegen, Esel, Emu, Przewalskipferde, Wildschweine oder Lamas: all diese Tiere laufen frei im Gehege rum. Den Park kann man nicht durchwandern, sondern fährt auf einer 8 km Autowanderstraße im...

28 Bilder

Die Vulkaneifel - Teil 5: Das Pulvermaar und Naturschutzgebiet Sangweiher 9

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 11.10.2016

Gillenfeld: Pulvermaar | Eine weitere Fahrt mit dem Rad führte uns wieder auf die alte Bahntrasse Richtung Gillenfeld. Von dort fuhren wir die Straße hoch zum Pulvermaar. Das Pulvermaar ist eines der jüngsten Maare: erst vor gut 10.000 Jahren ist es entstanden. Zudem ist es mit 72 m das tiefste Maar der Vulkaneifel und hat die größte Wasserfläche. Vor dem Eingang zum Naturbad stellten wir unsere Räder ab und gingen den Rundwanderweg um das Maar...

50 Bilder

Die Vulkaneifel - Teil 4: Maarewanderung 11

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 09.10.2016

Daun: Dauner Maare | Wenn man die „Dauner Maaren“ erkunden will, muss man gut zu Fuß sein. Vom Schalkenmehrener Maar erklimmt man auf dem Rundwanderweg 3 die Höhen. Oben angekommen, überquert man die Bundesstraße und schaut auf das Weinfelder Maar, auch Totenmaar genannt. Genau gegenüber schaut man auf eine Kirche: es ist die Pfarrkirche von Schalkenmehren, umgeben von dem Schalkenmehrener Friedhof. Im Eingangsbereich der Kirche sind auf beiden...

42 Bilder

Die Vulkaneifel - Teil 3: von Strohn bis Gerolstein 9

Annegret Freiberger
Annegret Freiberger | Menden (Sauerland) | am 08.10.2016

Strohn: Strohn | Unsere zweite Radtour führte uns ebenfalls über die Bahntrasse: diesmal aber in die andere Richtung. Unser Ziel war das Dörfchen Strohn: dort befindet sich die grosse Lavabombe. Sie wiegt 120 t und hat einen Durchmesser von fast 5 m. Im Vulkaneifelmagazin kann man folgendes nachlesen: 1969 löste sie sich bei einer Sprengung im Steinbruch am Wartesberg aus 15 m Höhen aus der Wand. Im Winter 1980/81 zogen Strohner Bürger sie...