"Grad-Wanderung"

Anzeige
Der erste Waldbrand dieser Hitzeperiode in Menden passierte vor rund zwei Wochen. Foto: Feuerwehr Menden

Eine „Gratwanderung“ wird laut Wörterbuch auch als „Spiel mit dem Feuer“ umschrieben. Und wenn die Grade auf dem Thermometer in die Höhe wandern, dann steigt auch die Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Die Feuerwehren stehen Gewehr bei Fuß.

Um mitzuhelfen, die drohenden Gefahren einzudämmen, veröffentlicht der Stadtspiegel an dieser Stelle einige Hinweise der Mendener Feuerwehr. Dabei geht es nicht nur darum, Brände zu vermeiden.

Auto wird
zum Backofen


Denn besonders am Herzen liegt der Feuerwehr auch der Schutz von Kindern und Tieren in Fahrzeugen.
„Der Innenraum von Fahrzeugen heizt sich bei Sonnenstrahlung innerhalb weniger Minuten extrem schnell auf“, warnt die Feuerwehr. „Dies kann für hilflose Wesen - ob Mensch oder Tier -, die im Inneren eingeschlossen wurden, lebensbedrohlich werden.“
Bei einer Außentemperatur von rund 30 Grad herrschen nach zehn Minuten im geschlossenen Auto bereits 37 Grad, nach weiteren 20 Minuten steigt die Temperatur bereits über 45 Grad. Lebensgefahr! Lassen Sie Kinder und Tiere bei großer Hitze niemals im verschlossenen Auto zurück.
„Auch ein leicht geöffnetes Fenster oder das Parken im Schatten sorgt nicht für einen ausreichenden Ausgleich.“
Zeugen, die Eingeschlossene sehen, sollten sich überzeugen, ob es ihnen gut geht, und ansonsten, ohne zu zögern, die Notrufnumern 112 oder 110 wählen, rät die Feuerwehr. „Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.“

Wald- und Flächen-Brände
vermeiden


Gerade bei den derzeit herrschenden Temperaturen gilt es vor allem auch, die Gefahr von Bränden zu senken. Deshalb bittet die Feuerwehr die Bürger um Vorsicht und Aufmerksamkeit:

So verhalten Sie
sich richtig


- Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe, außer an hierzu ausdrücklich ausgewiesenen Plätzen.
-Nicht rauchen und keine Zigarettenreste fortwerfen! Dies gilt auch für die Auto-oder Zugfahrt innerhalb oder entlang von Wäldern und Feldern.
- Keine Glasabfälle liegen lassen, sie könnten bei Sonnenbestrahlung als Brennglas wirken.
- Nicht mit dem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund parken. Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und kann einen Brand auslösen.
- Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort unter 112. Hierbei ist vor allem die genaue Ortsangabe wichtig.
- Hindern Sie Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an der weiteren Ausbreitung, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.